Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 14. November 2019 

SGL Carbon und AMU Augsburg gemeinsam auf der Materialica 2005

20.09.2005 - (idw) Universität Augsburg

Präsentation einer erfolgreichen Industrie-Wissenschaft-Partnerschaft auf dem Gebiet innovativer Materialien
--------

Auf dem Gebiet der Materialanalyse und Materialentwicklung arbeiten die SGL Carbon Group am Standort Meitingen und das Anwenderzentrum Material- und Umweltforschung (AMU) der Universität Augsburg seit Jahren intensiv zusammen. Ein gemeinsamer Messeauftritt auf der "Materialica 2005", einer internationalen Fachmesse für Materialanwendungen, Oberflächen und Verfahren, die vom 20. bis zum 22. November 2005 in der Neuen Messe München stattfindet, soll nicht nur diese erfolgreiche und fruchtbare Kooperation dokumentieren: "Wir sehen hier auch eine ausgezeichnete Möglichkeit, qualifizierte Ingenieure und Werkstoffwissenschaftler für die innovativen Themen zu interessieren und zu rekrutieren, an denen wir gemeinsam mit und für SGL Carbon arbeiten", so AMU-Geschäftsführer Dr. Wolfgang Biegel. SGL Carbon ist einer der weltweit führenden Hersteller von Produkten aus Carbon, Graphit und Verbundmaterialien für Anwendungen in der Industrie sowie der Luft- und Raumfahrttechnik. Am Standort Meitingen hat das Unternehmen mit der Abteilung "Technology & Innovation" eine auf diese Kernkompetenzen des gesamten Konzerns ausgerichtete F&E-Organisation geschaffen, die die technologische Wettbewerbsposition festigen und die innovative Leistungsfähigkeit erhöhen soll.

Im Augsburger Anwenderzentrum für Material- und Umweltforschung (AMU) hat SGL Carbon seit mehreren Jahren bereits den idealen Partner, der dem Unternehmen und seiner F & E-Abteilung die Kompetenzen und Ressourcen des materialwissenschaftlich international renommierten Physik-Instituts der Universität Augsburg erschließt und zugänglich macht.

Das Anwenderzentrum Material- und Umweltforschung (AMU) arbeitet an der Schnittstelle zwischen dem Institut für Physik der Universität Augsburg und Industriefirmen, wenn es um materialwissenschaftlichen Technologietransfer geht. Es ermöglicht den Zugriff auf die hier gebündelten einschlägigen physikalisch-chemischen Kompetenzen sowie auf eine exzellente apparative Ausstattung. Zudem unterstützt das AMU die reibungslose Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Wirtschaft - und dies mit Erfolg, wie u. a. die langjährige fruchtbare Kooperation zwischen SGL Carbon und den Augsburger Materialwissenschaften belegt.

SGL Carbon und das AMU präsentieren sich und ihre Zusammenarbeit bei der "Materialica" am Gemeinschaftsstand 324 in der Halle C1.
_________________________________

KONTAKT:

Dr. Wolfgang Biegel
AMU - Universität Augsburg
Universitätsstraße 1a
86159 Augsburg
Fon: 0821/598-3590
Fax: 0821/598-3599
info@amu-augsburg.de

Dr. Claus Friedrich
SGL Carbon GmbH
Werner-von-Siemens-Straße 18
86405 Meitingen
Fon: 08271/83-2457
Fax: 08271/83-1883
claus.friedrich@sglcarbon.de
Weitere Informationen: http://www.amu-augsburg.de http://www.sglcarbon.de http://www.materialica.de
uniprotokolle > Nachrichten > SGL Carbon und AMU Augsburg gemeinsam auf der Materialica 2005
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/105973/">SGL Carbon und AMU Augsburg gemeinsam auf der Materialica 2005 </a>