Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 17. November 2019 

Frauen bewegen sich im Alltag mehr als Männer

20.09.2005 - (idw) Universität Leipzig

Untersuchungen zeigen, dass Frauen sich im Alltag häufiger bewegen als Männer. Umgekehrt treiben Männer mehr Sport als Frauen. Männer neigen mehr zu risikoträchtigen Sportarten. Frauen legen mehr Wert auf gesundheitsförderlichen und die Figur verbessernden Sport. Darum geht es u.a. auf der Pressekonferenz am 22.9. 2005. Zu diesem Ergebnis kam eine europaweite Studie zu sportlichen Aktivitäten in der Bevölkerung, die auf dem 17. Sportwissenschaftlichen Hochschultag in Leipzig vorgestellt wird. Prof. Dr. Dorothee Alfermann, Organisatorin des Hochschultages und Sportpsychologin an der Sportwissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig, stellt wichtige aus der Studie resultierende Erkenntnisse auf der bereits angekündigten Pressekonferenz am 22. September 2005, 9:30 Uhr, im Seminarraum 10 der Sportwissenschaftlichen Fakultät in der Jahnallee vor.

Ergebnisse einer deutschlandweiten Untersuchung zum Schulsport sagen aus, dass der Sportunterricht noch zu oft von Lehrkräften erteilt wird, die für das Fach nicht genügend ausgebildet sind. Andererseits gehen fast ¾ aller Schüler gern zum Sportunterricht. Frau Prof. Dr. Christina Müller, Projektleiterin Bewegte Schule in Sachsen und Sportpädagogin der Universität Leipzig, stellt das Konzept Bewegte Schule vor und fordert Bewegungsmöglichkeiten über den regulären Sportunterricht hinaus. Denn eine in Sachsen über fünf Jahre durchgeführte Längsschnittstudie konnte feststellen, dass sich Bewegung positiv auf Konzentrationsfähigkeit, Sozialverhalten, Schüler-Lehrer-Verhältnis u. a. auswirkt. Mehr dazu auf der Pressekonferenz.

Der Dekan der Sportwissenschaftlichen Fakultät, Prof. Dr. Jürgen Krug, widmet sich dem Thema Spitzensport, der ein weiterer Schwerpunkt des Hochschultages sein wird. Dazu gehört auch die Trainerausbildung an sportwissenschaftlichen Einrichtungen in Deutschland und die vergleichende Betrachtung von Leistungssportssystemen in Europa. Der Dekan wird auch auf neue Studiengänge mit dem Schwerpunkt Leistungssport der Sportwissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig eingehen, die ab 2006 Eingang in die studentische Ausbildung in Leipzig finden werden . Die spezielle Forschung zum Leistungssport in Leipzig wird ebenfalls umrissen.

Wir laden Sie nochmals herzlich zur Pressekonferenz ein und freuen uns auf Ihr Kommen. Sie erhalten dort auch ein Tagungsprogramm, damit Sie die Möglichkeit haben, Sie speziell interessierende Veranstaltungen zu besuchen.


weitere Informationen:
Prof. Dr. Dorothee Alfermann
Telefon: 0341 97-31633
E-Mail: alferman@rz.uni-leipzig.de
Weitere Informationen: http://www.uni-leipzig.de/~sportfak
uniprotokolle > Nachrichten > Frauen bewegen sich im Alltag mehr als Männer
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/105994/">Frauen bewegen sich im Alltag mehr als Männer </a>