Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 18. November 2019 

Kontinuität an der Spitze der TUM-Medizin: Dekan Schwaiger einstimmig wiedergewählt

21.09.2005 - (idw) Technische Universität München

TU-Präsident Herrmann: Hervorragender Arzt, Lehrer und Forscher an der Fakultätsspitze

Der Dekan der Fakultät für Medizin der Technischen Universität München, Professor Dr. Markus Schwaiger, bleibt für weitere drei Jahre im Amt: Die Fakultät wählte ihn einstimmig für eine zweite Amtsperiode. Schwaiger ist Direktor der Nuklearmedizinischen Klinik am TUM-Klinikum rechts der Isar. Nach umfangreicher USA-Erfahrung hatte ihn die TU München im Jahre 1993 als Nachfolger von Professor Pabst berufen. In seiner ersten, 3jährigen Amtszeit als Dekan hat er die fachliche Integration der TUM-Medizin in das natur- und ingenieurwissenschaftliche Fächerspektrum der Hochschule mit großer Tatkraft vorangetrieben. Im neuesten FOCUS-Ranking der deutschen Universitäten nimmt die TUM-Medizin den Spitzenplatz ein und hat damit auch die größere LMU-Medizin überrundet.

Nach der Hochschulverfassung der TU München haben die Dekane der Fakultäten weitreichende Kompetenzen. "Wir sind glücklich, dass Professor Schwaiger als einer unserer exzellenten Wissenschaftler für weitere drei Jahre die Hochschulgeschicke für die Medizin mitgestaltet, die uns als Technischer Universität ein unverwechselbares Profil verleiht," kommentierte TU-Präsident Herrmann die Wiederwahl Schwaigers.

uniprotokolle > Nachrichten > Kontinuität an der Spitze der TUM-Medizin: Dekan Schwaiger einstimmig wiedergewählt
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/106097/">Kontinuität an der Spitze der TUM-Medizin: Dekan Schwaiger einstimmig wiedergewählt </a>