Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 21. November 2019 

Fortbildungsveranstaltungen des Neuroradiologischen Forums Frankfurt - interdisziplinäre Beleuchtung neuroradiologischer

21.09.2005 - (idw) Klinikum der Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt a. M.

Nach dem Erfolg der Auftaktveranstaltung des Neuroradiologischen Forums Frankfurt (NFF) am 01. September 2005 stehen weitere Veranstaltungen, die aktuelle neuroradiologische Fragestellungen interdisziplinär beleuchten, auf dem Programm. Angeboten wird eine Vortrags- und Symposienreihe zu neurologischen Erkrankungen, bei denen neuroradiologische Diagnostik- und Therapieformen im Vordergrund stehen. Die Reihe richtet sich an niedergelassene sowie in der Klinik tätige Neuroradiologen und Radiologen sowie an Ärzte der klinischen Neurofächer und der mit dem Kopf-Hals-Bereich befassten Nachbardisziplinen. Veranstalter des NFF ist das Institut für Neuroradiologie der Klinik der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main.

4. Oktober 2005: Differentialdiagnose raumfordernder Prozesse der Orbita
Am 4. Oktober 2005 um 17.00 Uhr lädt das Forum zum Vortrag "Differentialdiagnose raumfordernder Prozesse der Orbita - Anatomie und Pathologie in der modernen Bildgebung". Referentin ist Dr. W. Müller-Forell vom Institut für Neuroradiologie der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

7. Oktober 2005: Symposium - Intrakranielle Stenosen
Neue Erkenntnisse über das interdisziplinäre Management von Patienten mit intrakraniellen Gefäßstenosen sind Thema des Symposiums am Freitag, 7. Oktober 2005, von 15.00 bis 18.00 Uhr. Vorgestellt werden moderne diagnostische und therapeutische Techniken, klinisch-neurologisches Management sowie Nachsorgestrategien. Diskutiert wird der Unterschied zwischen dem Einsatz der konservativ-medikamentösen und invasiven Techniken, wie die intrakranielle Angioplastie oder die Stentimplantation. Die Vortragsreihe schließt mit einer Forumsdiskussion zur Findung des richtigen Einsatzzeitpunktes der einzelnen Therapiekonzepte.

1. November 2005: Vorträge - Endovaskuläre Behandlung zerebraler Aneurysmen
Aktuelle Entwicklungen in der endovaskulären Behandlung zerebraler Aneurysmen stehen am 1. November um 17.00 Uhr auf dem Programm. Dr. Th. Liebig vom Alfried-Krupp Krankenhaus Essen referiert über erste klinische Erfahrungen bei der endovaskulären Aneurysmentherapie mit bioaktiven Coils. Daran schließt ein Vortrag von Professor Dr. S. Cekirge, Direktor der Neuroradiologie an der Hacettepe Universität in Ankara, Türkei an. Er stellt moderne endovasculäre Techniken in der Therapie zerebraler Aneurysmen vor.

22. November 2005: Symposium - Zerebrale Arteriovenöse Malformation (AVM )
Am Dienstag, 22. November 2005, steht das Symposium unter dem Titel "Zerebrale AVM - Aktuelle Therapieoptionen". Vor der Fragestellung "Ist die operative Therapie von arteriovenöser Malformation noch zeitgemäß?" werden neben dem Spontanverlauf der Erkrankung und der etablierten neurochirurgischen Behandlung die minimalinvasiven Techniken der endovaskulären Therapie und der radiochirurgischen Technik des Gamma-Knife diskutiert. Die Veranstaltung beginnt um 17.00 Uhr.

Veranstaltungsort:
Klinikum der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, Institut für Neuroradiologie, Haus 95, Hörsaal,
Schleusenweg 2-16, 65928 Frankfurt am Main
Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenlos, eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.
Die Veranstaltungen werden gemäß den Richtlinien der CME- bzw. der LÄK Hessen mit je 2-3 Punkten zertifiziert.
Weiterführende Programm-Informationen erhalten Sie unter: www.kgu.de/neurad


Neuroradiologisches Forum Frankfurt
Initiator des Neuroradiologischen Forums Frankfurt ist Professor
Dr. F. E. Zanella, Direktor des Instituts für Neuroradiologie am Uniklinikum Frankfurt. PD Dr. J. Berkefeld ist verantwortlicher wissenschaftlicher Leiter des Forums. Die organisatorische Leitung liegt bei Dr. Ö. Gürvit. Ziel des Forums ist es, in einem interdisziplinären Kreis Erkenntnisse zur neuroradiologischen Diagnostik und Therapie auszutauschen. Hierzu lädt das Forum Fachkollegen aus der Region und namhaften deutschen Kliniken sowie international bekannte Referenten ein.

Frankfurt am Main, 21. September 2005

Für weitere Informationen:

Frau Dr. Ö. Gürvit
Klinikum der J.W. Goethe-Universität Frankfurt/ Main

Institut für Neuroradiologie
Fon (0 69) 6301 - 5462
E-Mail ozlem.gurvit@kgu.de
Internet http://www.kgu.de/neurad

Ricarda Wessinghage
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klinikum der J.W. Goethe-Universität Frankfurt/ Main
Fon (0 69) 63 01 - 77 64
Fax (0 69) 63 01 - 8 32 22
E-Mail ricarda.wessinghage@kgu.de
Internet http://www.kgu.de
Weitere Informationen: http://www.kgu.de/neurad
uniprotokolle > Nachrichten > Fortbildungsveranstaltungen des Neuroradiologischen Forums Frankfurt - interdisziplinäre Beleuchtung neuroradiologischer
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/106102/">Fortbildungsveranstaltungen des Neuroradiologischen Forums Frankfurt - interdisziplinäre Beleuchtung neuroradiologischer </a>