Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 22. November 2019 

Innovationsforum "Nonlineare Medien" an der Hochschule für Film und Fernsehen "Konrad Wolf": Mobile

22.09.2005 - (idw) Hochschule für Film und Fernsehen Potsdam-Babelsberg

Im Rahmen des Innovationsforums nonlineare Medien findet am Freitag, den 23. September 2005 (ab 10.00 Uhr) der Mobile Entertainment Summit im Kinosaal der Hochschule für Film und Fernsehen "Konrad Wolf" in Potsdam-Babelsberg statt. Mobile Endgeräte als neue Unterhaltungs-Plattform: Attraktive Inhalte, intuitive Bedienung, günstige Preise - damit steht und fällt die Nutzerakzeptanz. Auf dem Mobile Entertainment Summit berichten Experten für mobile Inhalte und mobile Übertragung über ihre Strategien bei der Mehrfachverwertung bestehender Inhalte und der Entwicklung spezifischer Formate für mobile Plattformen: Erfahrungen aus Produktion, Marketing und Vertrieb von audiovisuellen Inhalten für Mobilfunk und mobile TV-Broadcast. Unternehmen aus der Region Berlin-Brandenburg und überregionale Marktteilnehmer stellen sich vor. Im Zentrum der Veranstaltung stehen die Themen Mobile Games und Mobile Video.

Als Keynote-speaker konnten wir MINZHEONG SONG, Strategy Manager von Korea Telecom gewinnen. Sie wird über aktuelle Entwicklungen aus dem weltweit am weitesten entwickelten "Eldorado der drahtlosen Breitbandnetze" berichten. Dort ist schon Alltag, was bei uns noch Zukunft ist. Außerdem stehen Vorträge von Sony Computer Entertainment (Playstation Portable), Vodafone und O2 an. Projekte aus der Region stellen vor: Neva Media (DVB-H Pilot-Fernsehen auf der IFA), MicroMovie Media (die kleinsten Filme der Welt), bit-side (mobile gaming) und Tom Lang (früher Jamba) von Dreamwalker (Video-Ringtones und der Wettbewerb "Berlin Calling") sowie rbb Fernsehen (Innovationsprojekte) und das Hasso-Plattner-Institut (3D-Geotainment). Nachwuchswissenschaftler berichten über neue Formatkonzepte und die Ergebnisse einer Studie zur Nutzerakzeptanz des interaktiven mobilen Fernsehens.

Das Forum will die Innovations- und Entwicklungspotenziale der Medienregion Berlin-Brandenburg mit dem Fokus auf mobile Unterhaltungsformate zusammen führen. Es bietet Fachvorträge, eine Podiumsdiskussion und die Gelegenheit für informelle Gespräche, Erfahrungsaustausch und branchenübergreifende Vernetzung.

Die Zielgruppe des Forums sind Film-und Fernsehproduzenten, Spiele-Entwickler, Inhalte-Aggregatoren, Sender und Netzbetreiber, Endgerätehersteller, Dienstleiser und Softwareentwickler sowie Forschungseinrichtungen und Studenten. Das Ganze seht unter dem Motto: Wirtschaft trifft Wissenschaft.

Das Innovationsforum nonlineare Medien ist Teil von "Unternehmen Region", der Innovationsinitiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) für die Neuen Länder (http://www.unternehmen-region.de). Das BMBF investiert mit dieser Initiative in regionale Bündnisse hervorragender Unternehmen, Forschungs- und Bildungseinrichtungen sowie der öffentlichen Verwaltung mit dem Ziel, die Stärken der Regionen systematisch auszubauen und so die Basis zu schaffen für Innovationen und wettbewerbsfähige Regionen.

Medienvertreter sind zu der Veranstaltung herzlich eingeladen.

Verbindliche Anmeldung / Akkreditierung über s.koerner@redonion.de.
Weitere Informationen: http://www.innovationsform.hff-potsdam.de
uniprotokolle > Nachrichten > Innovationsforum "Nonlineare Medien" an der Hochschule für Film und Fernsehen "Konrad Wolf": Mobile
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/106129/">Innovationsforum "Nonlineare Medien" an der Hochschule für Film und Fernsehen "Konrad Wolf": Mobile </a>