Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 18. November 2019 

Kita-Preis "Dreikäsehoch" 2005 geht nach Berlin

23.09.2005 - (idw) Bertelsmann Stiftung

Bertelsmann Stiftung: Vorbildliches Konzept für den Übergang in die Grundschule Stuttgart/Berlin/Gütersloh, 23. September 2004. Die Berliner Elterninitiative "Das Tapfere Schneiderlein" und die Evangelische Schule Lichtenberg erhalten den Kita-Preis "Dreikäse­hoch 2005" der Bertelsmann Stiftung. Mit ihrem Konzept zum Übergang von der Kita in die Schule setzte sich die Kooperation gegen rund 200 Mitbewerber aus ganz Deutschland durch. Der Preis in Höhe von 4.000 Euro wird heute während einer Fachtagung in Stuttgart verlie­hen.

"Im Übergang in die Grundschule liegen große Chancen, aber auch Risiken", sagt der Vor­standsvorsitzende der Bertelsmann Stiftung, Professor Heribert Meffert: "Wenn die Lernkon­zepte in Kita und Schule nicht aufeinander aufbauen, besteht die Gefahr, dass die Lernmoti­vation der Kinder schon innerhalb der ersten Schulwochen erheblich sinkt. Das kann sich auf den gesamten weiteren Bildungsweg auswirken. Die Berliner Preisträger zeigen in vorbildli­cher Weise, wie Pädagogen und Eltern gemeinsam dazu beitragen können, die unterschiedli­chen Lernkulturen in Kitas und Grundschulen in Einklang zu bringen. Sie haben eine altersge­rechte, solide Basis für erfolgreiches Lernen geschaffen."

Der mit 2.500 Euro dotierte und vom Aktionskreis Psychomotorik sowie dem ALS-Verlag zur Verfügung gestellte zweite Preis geht an die Städtische Kindertageseinrichtung Herren­sohr in Saarbrücken und die dortige Theodor-Heuss-Schule. Einen Gutschein des Ravensbur­ger Spieleverlages im Wert von 1.500 Euro sowie 350 Euro vom ALS-Verlag erhalten die Kindertagesstätte "Das kleine Meer" und die Kerschensteiner Grundschule in Worms für ih­ren dritten Platz. Die Bewerbungen wurden in zwei Runden von einer fünfköpfigen Fach-Jury bewertet. Zehn Bewerber kamen in die Endauswahl.

Der Kita-Preis "Dreikäsehoch" wird bis 2006 jährlich vergeben. Der Preis ist Teil des Projek­tes "Kinder früher fördern" der Bertelsmann Stiftung. Dieses Projekt soll die individuellen Entwicklungs- und Bildungschancen von Kindern in den ersten acht Lebensjahren nachhaltig verbessern.

Über die Bertelsmann Stiftung:

Die Bertelsmann Stiftung versteht sich als Förderin des Wandels für eine zukunftsfähige Gesellschaft. Sie will Reformen in den Bereichen Bildung, Wirtschaft und Soziales, Gesundheit sowie Internationale Verständigung voranbringen. Die 1977 von Reinhard Mohn gegründete, gemeinnützige Einrichtung hält die Mehrheit der Kapi­talanteile der Bertelsmann AG. In ihrer Projektarbeit ist die Stiftung unabhängig vom Unternehmen und parteipo­litisch neutral.

Rückfragen an: Christiane Reusch, Telefon: 0 52 41 / 81-81 371, E-Mail: christiane.reusch@bertelsmann.de
Weitere Informationen: http://www.kinder-frueher-foerdern.de
uniprotokolle > Nachrichten > Kita-Preis "Dreikäsehoch" 2005 geht nach Berlin
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/106186/">Kita-Preis "Dreikäsehoch" 2005 geht nach Berlin </a>