Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 8. Dezember 2019 

TU Dresden: Ehrendoktorwürde für Commander Wu

27.09.2005 - (idw) Technische Universität Dresden

Die Fakultät Bauingenieurwesen der TU Dresden verleiht dem Leiter des National Maglev Transportation Engineering Research and Development Center, Wu Xiangming, den Titel eines Ehrendoktors - nicht nur für seine Verdienste um die Umsetzung der weltweit einzigartigen Transrapidtechnologie: "Vielmehr ist dies eine Auszeichnung für das Lebenswerk eines großen Bauingenieurs, der eine Reihe hervorragender Bauwerke der Verkehrsinfrastruktur von Shanghai konzipiert und realisiert hat. Herr Wu hat diese nicht nur als Chefingenieur und Commander in Chief , sondern auch in leitender Funktion in den höchsten Regierungsgremien der Stadt Shanghai, Planungskommission und Bauausschuss, auf den Weg gebracht", betont der Dekan der Fakultät Bauingenieurwesen Prof. Raimund Herz.
Für die Fakultät Bauingenieurwesen sei es ein besonderes Ereignis, die Ehrendoktorwürde einem Ingenieur aus einem ganz anderen Kulturkreis zu verleihen, sagt Prof. Herz - "aber die Probleme und Aufgaben, die von Ingenieuren weltweit gelöst werden, haben sehr vieles gemeinsam, insbesondere ihre naturwissenschaftlichen Grundlagen, auch wenn die örtlichen Randbedingungen meist sehr verschieden sind."

Wu Xiangming wurde am 15. 9. 1938 in der Nähe von Shanghai geboren.
Seine Ausbildung zum Ingenieur erhielt er an der renommierten Tongji Universität in Shanghai, die mit der TU Dresden durch verschiedene Kooperationen verbunden ist. Er schloss dort sein Bauingenieurstudium im Jahre 1959 ab.

Das Wirken von Wu als Ingenieur und verantwortlicher Leiter ist mit der Planung und Verwirklichung spektakulärer Großprojekte verbunden. Als stellvertretender Direktor der Planungs-Kommission und Direktor des Baukomitees der Stadt Shanghai und stellvertretender Chefsekretär der Regierung der Stadt Shanghai hat er unter anderem die verkehrstechnische und hochwassersichere Umgestaltung des Bund, der berühmten Altstadtpromenade am Huangpu Fluss, den Umbau des Platzes des Volkes sowie in dessen unmittelbarer Nähe die Errichtung eines Kreuzungsbauwerks mit vier Ebenen für die Hauptverkehrsstraße von Shanghai und die Nord-Süd-Hochstraße, realisiert. Weitere besonders eindrucksvolle Zeichen seines Wirkens sind die eleganten Schrägseilbrücken Nanpu und Yangpu über den Fluss Huangpu.

International machte er sich 1995 einen Namen als Chefingenieur für den Neubau des internationalen Großflughafens Shanghai Pudong. Als Stadtplaner und Chefingenieur habe Wu Xiangming die Bedeutung einer schnellen Anbindung des Pudong International Airport an das städtische Verkehrsnetz von Shanghai erkannt und auf der Suche nach einem geeigneten Verkehrssystem im Jahr 2000 das deutsche Transrapid-System für sich entdeckt. Seit dem 31.12. 2003 begann in Shanghai der planmäßige Betrieb der ersten kommerziell eingesetzten Transrapid-Anlage.

Zur Verleihung der Ehrendoktorwürde an Wu Xiangming am 30. September 2005, 10:30 Uhr im Festsaal des Rektorates, Mommsenstr. 11, sind Vertreter der Medien herzlich eingeladen.

Weitere Informationen für Journalisten: Ulrich van Stipriaan, Tel. +49 351 463-39169, Fax +49 351 463-37104, E-Mail: ulrich.stipriaan@mailbox.tu-dresden.de

uniprotokolle > Nachrichten > TU Dresden: Ehrendoktorwürde für Commander Wu
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/106375/">TU Dresden: Ehrendoktorwürde für Commander Wu </a>