Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 9. Dezember 2019 

Vier Jahre DISCO - Telemedizin entwickelte sich zur Erfolgsgeschichte im Nordosten

28.09.2005 - (idw) BioCon Valley Initiative

- Projektpartner und Gäste diskutieren aktuellen Stand und Zukunftsvorhaben

Am Donnerstag, dem 6. Oktober 2005, werden Vertreter des größten InnoRegio-Netzwerkes Mecklenburg-Vorpommerns DISCO (Disease Informations- and Service-Center Online) zum zweiten Mal in der Universitäts- und Hansestadt Greifswald Bilanz ziehen und einen Ausblick in die Schaffung von nachhaltigen Strukturen in der Gesundheitswirtschaft geben (s. Programm-Anhang) In dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten InnoRegio-Projekt arbeiten über 30 Akteure, vor allem Wirtschaftsunternehmen der Region Vorpommern eng mit Forschungseinrichtungen und der Universität Greifswald zusammen. Mit der Gründung des DISCO-Verbundes im Jahr 2001 wurde die Basis für eine neue Generation von telemedizinischen Dienstleistungen zur Lösung genereller Probleme des Gesundheitswesens gelegt, wie die Erhöhung der Behandlungsqualität bei gleichzeitiger Kostensenkung und effizienter Datenauswertung. Dabei werden innovative telemedizinische Plattformen mit regionalen Dienstleistungen des Tourismus, der Gesundheitsbranche sowie der Kommunikationswirtschaft verknüpft und anschließend bundesweit und international vermarktet.
Die Netzwerkpartner haben in den vergangenen vier Jahren 36 Forschungs- und Entwicklungsvorhaben mit einem Gesamtvolumen von über 15 Mio. Euro initiiert und umgesetzt. Ein Großteil der Projekte läuft noch bis 2006. Aus dem Netzwerk sind der Interessenverein "Vernetzte Gesundheit" mit Sitz in Greifswald sowie fünf neue Unternehmen entstanden. In den letzten Jahren wurde die Kooperationsbasis mit renommierten Unternehmen und weiteren Wissenschaftseinrichtungen kontinuierlich ausgebaut. Dazu zählen unter anderem die Telekom, die Riemser Arzneimittel AG, die Firmen Minimed und T-Systems, die Universität Rostock und das Fraunhofer Institut. Im InnoRegio-Netzwerk wurden über 100 neue Arbeitsplätze geschaffen.

Die Vertreter der Medien sind recht herzlich zum 2. Statusseminar eingeladen.

disco-Geschäftsstelle
Leiterin: Dr. Jutta Herold
Pappelallee 1
17489 Greifswald
T +49 (0) 3834/87 26 32
F +49 (0) 3834/87 26 34
E jherold@innoregio-disco.de
www.innoregio-disco.de
www.vernetztegesundheit.de

Tagesordnung Statusseminar am Donnerstag, 6. Oktober 2005
Bürgerschaftssaal der Universität- und Hansestadt Greifswald, Rathaus, Am Markt

10:00 Uhr - Eröffnung und Leitung
Prof. Dr. Manfred Jürgen Matschke, Vorsitzender der disco- Akteursversammlung
Grußworte
Dr. Arthur König , Oberbürgermeister der Hansestadt Greifswald
Prof. Dr. Dietmar Enderlein, Vorsitzender des disco-Lenkungsausschusses
Dr. Wolfram Friedersdorff, Staatsekretär Sozialministerium M-V
Herrmann Fischer, Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur M-V

10:30 Uhr - Status und Strategieentwicklung des disco-Vorhabens
Dr. Jutta Herold, disco- Geschäftsstelle Greifswald

11:00 Uhr - Das Diabetes Service Center Karlsburg - ein innovativer Gesundheits-dienstleistungsanbieter
Dr. Eckhard Salzsieder, Dr. Lutz Vogt, Institut für Diabetes "Gerhardt Katsch" Karlsburg

11:30 Uhr - Telematikplattform - eine moderne telemedizinische Applikation
Rolf- Dietrich Berndt, Infokom GmbH Neubrandenburg

12:00 Uhr - Determinanten des Gesundheitsverhaltens
Dr. Uwe Konerding, Universität Greifswald, Institut für Community Medicine

12:20 Uhr - Bildungszentrum Telemedizin - differenziertes webbasiertes Bildungs-
und Informationssystem
Prof. Hannelore Kruschel, Bildungswerk der Wirtschaft gGmbH Hasenwinkel

12:40 Uhr - Teletonometrie - Entwicklung einer web-basierten Patientenakte
für die Glaukom-Behandlung
Dipl.-Inf. Cornelia Sell, dr. heydenreich GmbH Greifswald

13:00 Uhr - Diskussion/13:20 Uhr - Pause

14:20 Uhr - Webbasiertes Informations- und Kommunikationszentrum
für das Rheuma-Zentrum M-V
Prof. Dr. Gunther Neeck, Südstadtklinikum Rostock

14:40 Uhr - Neugeborenen-Screening: Strukturen und Methoden für eine moderne Diagnostik
Dr. Stefan Seiberling, Universität Greifswald

15:00 Uhr - Allgemeingültige Prozessmodelle für integrierte Versorgung - Chancen und Risiken

Gunter Flügel, T- Systems Berlin

15:20 Uhr - Gesundheitslotse - ein innovatives Verwertungsmodell
Dipl. Ing., Dipl.-Kfm. Wolfgang Kolley, UdW GmbH Neubrandenburg

15:40 Uhr - Der Verein Vernetzte Gesundheit - eine Region schließt sich zusammen
Prof. Dr. med. Dietmar Enderlein, Medigreif-Gruppe Greifswald

16:00 Uhr - Schlusswort
Prof. Dr. Dr. hc.(mult.) Horst Klinkmann, Vorsitzender des Beirates

K & K - Kaffee und Konversationen
Weitere Informationen: http://www.innoregio-disco.de
uniprotokolle > Nachrichten > Vier Jahre DISCO - Telemedizin entwickelte sich zur Erfolgsgeschichte im Nordosten
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/106442/">Vier Jahre DISCO - Telemedizin entwickelte sich zur Erfolgsgeschichte im Nordosten </a>