Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 17. Januar 2020 

BMBF-Fördermaßnahme "Technische Anwendung der Selbstorganisation"

30.09.2005 - (idw) VDI Technologiezentrum GmbH

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung hat die Fördermaßnahme "Technische Anwendung der Selbstorganisation" gestartet. Selbstorganisationsprozesse sollen für die Realisierung einer Vielzahl von technologischen Anwendungen erschlossen werden. Es werden industrielle Verbundprojekte der anwendungsorientierten Forschung gefördert. Die Bekanntmachung von Richtlinien zu dieser Fördermaßnahme ist am 29. September 2005 im Bundesanzeiger erschienen. Seit einigen Jahren werden Selbstorganisationsphänomene verstärkt in wissenschaftlichen Untersuchungen thematisiert, und es besteht bereits eine beachtliche Anzahl anwendungsrelevanter Forschungsergebnisse. Prinzipien der Selbstorganisation werden vermehrt in vielen naturwissenschaftlichen Disziplinen sowie in innovativen Forschungsfeldern wie beispielsweise der Nanotechnologie und den Optischen Technologien als wesentliche Realisierungsschritte zur Umsetzung neuer Technologieprodukte und -generationen gesehen. Mittel- bis langfristig wird erwartet, dass kontrollierbare Selbstorganisationsprozesse Produktinnovationen und -verbesserungen sowie überlegene Verfahrenstechniken ermöglichen.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) beabsichtigt deshalb industriegeführte FuE-Projekte zu fördern, die darauf abzielen, Selbstorganisationsphänomene über bestimmte Kontrollmechanismen (z.B. Temperatur, Druck, pH-Wert, elektromagnetische Felder, Laserlicht, einstellbare Struktur- und Bindungseigenschaften) für innovative technische Anwendungen nutzbar zu machen.

Die BMBF-Fördermaßnahme "Technische Anwendung der Selbstorganisation" setzt folgende inhaltliche Schwerpunkte, die als Kristallisationskeime für eine anwendungsrelevante Umsetzung steuerbarer Selbstorganisationsprozesse dienen sollen:

1. Hybride Strukturierungsverfahren
2. Montage mesoskopischer Bauelemente
3. Selbstorganisation von Quantenpunkten und Nanokristallen
4. Selbstorganisation von Blockcopolymeren
5. Biofunktionale Erkennung für neuartige Konstruktions- und Produktionsverfahren

Diese Kristallisationskeime wurden im Rahmen eines Technologiefrüherkennungsprozesses, der im Auftrag des BMBF von der VDI Technologiezentrum GmbH durchgeführt wurde, identifiziert (vgl. [1]).

Die Bekanntmachung von Richtlinien zur BMBF-Fördermaßnahme "Technische Anwendung der Selbstorganisation" wurde auf der Internetseite http://www.bmbf.de/foerderungen veröffentlicht, der Bekanntmachungstext kann auch unter http://www.selbstorg.de als pdf-Dokument abgerufen werden. Projektskizzen müssen bis zum 18. Januar 2006 beim Projektträger Physikalische Technologien, VDI Technologiezentrum GmbH eingereicht werden (Ansprechpartner: Dr. D. Wechsler, 0211 6214620, wechsler@vdi.de).

[1] Eickenbusch, H., Hoffknecht, A., Holtmannspötter, D., Wechsler D.:
Kontrollierte Selbstorganisation für zukünftige technische Anwendungen,
Zukünftige Technologien, Band 55, ISSN 1436-5928 (2004)
Weitere Informationen: http://www.selbstorg.de - Aktuelle Informationen zur BMBF-Fördermaßnahme "Technische Anwendung der Selbstorganisation" http://www.bmbf.de/foerderungen - Die aktuellen Förderbekanntmachungen des BMBF http://www.vditz.de - VDI Technologiezentrum GmbH
uniprotokolle > Nachrichten > BMBF-Fördermaßnahme "Technische Anwendung der Selbstorganisation"
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/106585/">BMBF-Fördermaßnahme "Technische Anwendung der Selbstorganisation" </a>