Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 17. Januar 2020 

TU München führend in Physik und Informatik

04.10.2005 - (idw) Technische Universität München

Bestnoten im FOCUS Uni-Ranking 2005, Teil 5:
Auch die Mathematik ist in der Spitzengruppe - Der Wettbewerb wird schärfer Nach Siegerplätzen für die Chemie und Medizin im akutellen Uni-Ranking des FOCUS nehmen auch Physik, Informatik und Mathematik der TU München Spitzenplätze ein:

Die Münchner Physik hat ihren ersten Platz verteidigt. Gemeinsam mit der LMU und Heidelberg bildet die TUM die deutsche Spitzengruppe. Die Münchner Physik hat ihren ersten Platz verteidigt. Gemeinsam mit der LMU und Heidelberg bildet die TUM die deutsche Spitzengruppe. "Wer Physik auf Weltniveau studieren möchte, hat in Deutschland die Wahl zwischen München und Heidelberg," kommentiert der FOCUS in seiner Ausgabe vom 1. Oktober 2005 die Rangliste.

In der Informatik streiten sich die TUM und Karlsruhe um die beiden ersten Plätze, mit deutlichem Abstand vor der RWTH Aachen.

Ihren Platz in der "Uni-Bundesliga" halten konnte die TUM-Mathematik, seit sie die gezielte fachliche Profilbildung (Angewandte Ingenieur- und Finanzmathematik) voranbringt, gestützt durch hervorragende Neuberufungen. ?Der Abstand zu den Spitzenreitern Heidelberg, Bonn und Kaiserlautern wird respektvoll zur Kenntnis genommen. Umso wichtiger sind die gemeinsamen Anstrengungen der beiden Münchner Landesuniversitäten, die jetzt in der Mathematik mit ihren einander ergänzenden Kompetenzen in der Exzellenzinitiative von Bund und Ländern antreten," sagte TU-Präsident Herrmann mit Blick auf den schärfer werdenden Wettbewerb.

uniprotokolle > Nachrichten > TU München führend in Physik und Informatik
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/106667/">TU München führend in Physik und Informatik </a>