Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 22. Februar 2020 

Anspruchvolles Kindertheater aus aller Welt bald in Lingen zu sehen

26.10.2005 - (idw) Fachhochschule Osnabrück

Studierende der FH Osnabrück begleiten das Welt-Kindertheater-Fest 2006 Im nächsten Jahr verwandelt sich Lingen wieder in eine große Theaterbühne. Vom 14. bis 22. Juli 2006 findet hier das 9. Welt-Kindertheater-Fest statt. Veranstalter des weltweit größten und einzigartigen Theaterfestes für Kinder sind das Theaterpädagogische Zentrum der Emsländischen Landschaft und der Weltverband des Amateurtheaters, die International Amateur Theatre Association (AITA/IATA). Einer der Kooperationspartner ist die Fachhochschule Osnabrück.

Unter dem Motto "Let's play together - let's help each other" werden sich im kommenden Sommer über 400 Kinder aus 22 unterschiedlichsten Regionen der Welt in Lingen zusammenfinden, um gemeinsam Theater zu spielen. Die Gruppen mit vier bis 60 Teilnehmern bieten von traditionellen bis zu experimentellen Theaterformen Vorstellungen für jeden Geschmack: Mit Open-Air-Auftritten, Märchenaufführungen in Kindergärten und Schulen oder auch "Broadway reifen" Shows und sozialkritischen Stücken auf städtischen Bühnen wird das Festival an vielen Orten der Stadt präsent sein.

Wie bereits im Jahr 2002 begleiten auch diesmal die Studierenden des Instituts für Kommunikationsmanagement der FH Osnabrück das Theaterfest. Unter der Leitung von Prof. Dr. Detlev Dirkers findet derzeit ein Seminar zum Welt-Kindertheater-Fest 2006 statt. Es geht vor allem darum, das Festival kommunikativ zu begleiten und der Öffentlichkeit zu präsentieren. Die Studierenden kümmern sich so um die Berichterstattung, überarbeiten den Internetauftritt des Welt-Kindertheater-Festes und beschäftigen sich mit Projekten rund um das Festival. "Diese praktischen Erfahrungen sind für Studierende ein guter Einstieg in den späteren Beruf, denn bei der Projektarbeit lernen sie alle Facetten der Medienarbeit kennen", so Prof. Dirkers.

Neben dem Studiengang Kommunikationsmanagement ist auch das Institut für Theaterpädagogik in das Projekt eingebunden. Studierende werden die Kindergruppen bei den Proben unterstützen und ihre theoretischen Kenntnisse beim Symposion vertiefen, zu dem Fachleute aus aller Welt kommen. Geleitet wird das Symposion, wie bereits seit 16 Jahren, von Prof. Dr. Bernd Ruping, Studiendekan des Instituts. "Unser Ziel ist es, Kindertheater zum gleichgeachteten Teil einer engagierten Kunstdebatte zu machen, denn Kinderkultur ist viel mehr als bunte Röckchen und Schmetterlinge auf der Bühne", erklärt er.

Warum gerade die FH Osnabrück an der Umsetzung des 9. Welt-Kindertheater-Festes beteiligt ist, weiß Katrin Kellermann, PR-Beauftragte des Festivals: "Ich freue mich sehr, dass es diese Kooperation gibt. Denn das Engagement der Studierenden bedeutet für das Organisationsteam eine wertvolle Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung des Festivals". Wichtig sei zudem, durch professionelle Kommunikation Menschen in der Region, aber auch in ganz Deutschland und im Ausland für die wichtigen Ziele dieses Festes zu begeistern: Förderung der Kinder aus allen sozialen Schichten durch das Theaterspiel sowie die Überwindung der Barrieren und Vorurteile durch das Kennenlernen verschiedener Kulturen.

Weitere Informationen erteilt das WKT-Organisationsteam unter Tel.: (0591) 9144-417 oder E-Mail: wkt2006@lingen.de.

uniprotokolle > Nachrichten > Anspruchvolles Kindertheater aus aller Welt bald in Lingen zu sehen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/107985/">Anspruchvolles Kindertheater aus aller Welt bald in Lingen zu sehen </a>