Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 24. Januar 2020 

Korruption im Fokus der Speyerer Demokratietagung

27.10.2005 - (idw) Deutsche Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer

8. Speyerer Demokratietagung der DHV Speyer am 27. und 28. Oktober 2005 Die "8. Speyerer Demokratietagung" der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer ist der "Korruption" und ihrer Bekämpfung gewidmet. Am Donnerstag und Freitag (27./28.10.) rücken 200 Fachleute aus allen Teilen Deutschlands dem Thema, das jüngst immer mehr ein Aktualität gewonnen hat, aus der Sicht von Theorie und Praxis zu Leibe.

Die Tagung steht wie auch die bisherigen Demokratietagungen unter der wissenschaftliche Leitung von Univ.-Prof. Dr. Hans Herbert von Arnim. Zu den Referenten gehören fast alle Persönlichkeiten, die in Deutschland in Sachen Korruptionsbekämpfung Rang und Namen haben, zum Beispiel der Frankfurter Oberstaatsanwalt Wolfgang Schaupensteiner und Dr. Anke Martiny sowie Dr. Peter von Blomberg von Transparency International.

Nach der Begrüßung durch den Prorektor der Hochschule, Univ.-Prof. Dr. Karl-Peter Sommermann, wird der Korruptionsbeauftragte der rheinland-pfälzischen Landesregierung, Staatssekretär Prof. Dr. Ingolf Deubel, das Eingangsreferat halten. Auf besonderes Interesse dürfte die Dinnerspeech über "Politik und Moral" von Dr. Christoph Böhr, dem Vorsitzenden der rheinland-pfälzischen CDU, am Donnerstagabend auf dem Hambacher Schloß stoßen, ebenso der Vortrag von Dr. Fritz Goergen, dem früheren FDP-Bundesgeschäftsführer und Berater Moellemanns im NRW-Wahlkampf 2000, zum Thema "Sind Parteien korrupte Organisationen?". Von großer Aktualität sind auch die Vorträge von Dr. Maximilian Gaßner über "Korruption im Gesundheitswesen", von Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Maennig, selbst früher Olympiasieger und hoher Sportfunktionär, über "Korruption im Sport" und des Tagungsleiters zum Thema "Der gekaufte Abgeordnete".

Die Tagung schließt am Donnerstag mit einer Diskussion zur Stellung von Whistleblowern, wobei Whistleblower wie der frühere bayerische Staatsanwalt Winfried Maier, der Europaabgeordnete Hans-Peter Martin und der Sternredakteur Hanns-Martin Tillack auf dem Podium über ihre Erfahrungen berichten.
Weitere Informationen: http://www.dhv-speyer.de/Weiterbildung/wbdbdetail.asp?id=288
uniprotokolle > Nachrichten > Korruption im Fokus der Speyerer Demokratietagung
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/108004/">Korruption im Fokus der Speyerer Demokratietagung </a>