Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 9. Dezember 2019 

Mehr Ausbildung in High-Tech-Berufen

27.10.2005 - (idw) Forschungsverbund Berlin e.V.

Workshop des BMBF und ZEMI: am 10.11.2005 in Berlin Adlershof
Unter dem Motto "Duale Berufsausbildung in innovativen Technologiefeldern" können sich Unternehmen und Forschungseinrichtungen durch Vorträge, Expertengespräche und in Workshops am 10. November über konkrete Angebote in Berlin und Brandenburg informieren. Die Veranstaltung bietet Beratung, Kooperation und Unterstützungsleistungen zum Einstieg in eigene Ausbildungsaktivitäten. Durch die vielfältigen Angebote und Ausbildungsmodelle sollen vor allem kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) Möglichkeiten und Wege aufgezeigt werden, wie sich Ausbildung in High-Tech-Berufen lohnt. Die Veranstaltung richtet sich speziell an KMUs sowie an Forschungseinrichtungen in Hochtechnologiefeldern wie Mikrosystemtechnik, optische Technologien, Bio- und Nanotechnologie.
Organisiert wird der Workshop vom Zentrum für Mikrosystemtechnik (ZEMI) im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Die Veranstaltung findet auf dem Wista-Gelände in Berlin Adlershof statt.

Den Überblick behalten - alle Angebote auf einen Blick
Im Rahmen der Veranstaltung werden Ausbildungsmodelle aufgezeigt, die Unternehmen und Einrichtungen während der Ausbildung unterstützen, wie etwa Verbundlösungen, externes Ausbildungsmanagement oder ergänzende Lehrgänge. Die Vorträge bieten einen Überblick über die für die Ausbildung zuständigen Stellen wie Kammern sowie Kosten und Nutzen von Ausbildung. Unternehmer berichten über positive Erfahrungen mit eigener Ausbildung. Das Wirtschaftsministerium eines Bundeslandes wird regionale Fördermöglichkeiten der Landesregierungen erörtern.

Abgerundet wird die Veranstaltung durch drei Workshops, in denen Experten zur Information und Diskussion bereit stehen. Es wird über die Rahmenbedingungen für berufliche Ausbildung informiert und welcher Ausbildungsberuf für den jeweiligen Betrieb in Frage kommt. Des Weiteren werden Fragen zu Gestaltungsmöglichkeiten und Unterstützung bei der beruflichen Ausbildung beantwortet.

Weitere Workshops:
Die Workshopreihe findet im gesamten Bundesgebiet statt. Weitere Termine: am 01.11.2005 Bremen, am 15.11.2005 in Düsseldorf und am 24.11.2005 in Karlsruhe. Die Teilnahme ist bei allen Workshops kostenfrei.

Anmeldung und Programm unter: http://www.branchenkampagne.de

Veranstaltung in Berlin am 10.11.05 von 10.00-16.00Uhr:
Veranstaltungsort:
WISTA-Gebäude
Einstein Kabinett, Newton Kabinett
Rudower Chaussee 17
12489 Berlin-Adlershof

Ansprechpartner:
Zentrum für Mikrosystemtechnik
Nicolas Hübener
Max-Planck-Str. 5
12489 Berlin-Adlershof
030/6392-3396
nicolas.huebener@zemi-berlin.de

Über ZEMI
ZEMI ist ein Verbund Berliner Forschungseinrichtungen, der das regionale Forschungs- und Entwicklungspotential in der Mikrosystemtechnik bündelt. Als zentraler Ansprechpartner steht ZEMI für Industriekooperationen zur Verfügung und unterstützt Firmen auf dem Weg von der Idee bis zum marktreifen Produkt. Dies umfasst

o Entwicklung und Simulation von Mikrosystemen
o Herstellung von Prototypen
o Partnerschaft bei der Kleinserienfertigung
o Test und Analyse gefertigter Mikrosysteme

o umfassendes und kompetentes Projektmanagement
o Beratung und Schulung von Industriepartnern
o Mitarbeit bei der Ausbildung

ZEMI ist organisatorisch beim Forschungsverbund Berlin e.V. angesiedelt und beschäftigt sich seit mehreren Jahren mit zentralen Fragen zur Aus- und Weiterbildung in Hochtechnologien. Unter anderem ist es Koordinator eines regionalen Bildungsnetzwerkes für die Mikrosystemtechnik.
Weitere Informationen: http://www.zemi-berlin.de http://www.fv-berlin.de
uniprotokolle > Nachrichten > Mehr Ausbildung in High-Tech-Berufen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/108035/">Mehr Ausbildung in High-Tech-Berufen </a>