Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 13. Dezember 2019 

Guardini Professur für Religionsphilosophie und Katholische Weltanschauung

27.10.2005 - (idw) Humboldt-Universität zu Berlin

Homo sapiens im Schnittpunkt der Wissenschaften Mit Beginn des Sommersemesters 2005 hat eine neue Stiftungsprofessur an der Humboldt-Universität ihre Arbeit aufgenommen: die Guardini Professur für Religionsphilosophie und Katholische Weltanschauung. Der erste Inhaber der Professur ist Prof. Dr. phil. Dr. h.c. Ludger Honnefelder.

Mit der Wiedererrichtung dieser Professur wird an die Tätigkeit Romano Guardinis angeknüpft, der von 1923 bis zur Aufhebung seiner Professur durch die Nationalsozialisten 1939 Religionsphilosophie und Katholische Weltanschauung an der Berliner Universität lehrte. Durch seine Vorlesungen zur Religionsphilosophie und seine Auslegung der christlichen Sicht der Welt und des Menschen aus dem Reichtum der katholischen Tradition übte er eine geistige Ausstrahlung aus, die weit über Berlin hinaus ging und auch außerhalb der akademischen Welt und des Kreises der religiös Interessierten Aufmerksamkeit und Anerkennung fand.

Die neue Professur will diese Tradition unter den heutigen Bedingungen fortsetzen. Die Lehrveranstaltungen und ein wissenschaftliches Programm stehen im ersten Jahr unter dem Motto "Im Schnittpunkt der Wissenschaften - Homo sapiens". Im letzten einer Reihe von vier Streitgesprächen über den Menschen geht es unter dem Thema "Ich und mein Gehirn: Hirnforschung und das Bild vom Menschen" um die Frage nach dem Verhältnis des Menschen als Subjekt mit freiem Willen bzw. selbst bestimmtem Handeln zu seiner Verfasstheit als biologischer Organismus (7. November 2005, 18 Uhr, Anatomie der Charité, Schumannstraße; fakultativer Einführungsvortrag um 17 Uhr).

RINGVORLESUNG
Unter dem Motto "Die Zukunft des Menschen" beginnt am 14. November 2005 eine Ringvorlesung (montags, 18-20 Uhr, HU, Unter den Linden 6, Hörsaal 2002). Namhafte Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Kirche und Politik des In- und Auslandes gehen der Frage nach, in welcher Weise die Zukunft das Bild des Menschen verändern wird bzw. von welchem Bild des Menschen wir bei der Gestaltung der Zukunft ausgehen wollen.

THEOLOGISCHE PREDIGTREIHE
Unter dem Titel "Glauben in einer glaubenslosen Welt" wird im Rahmen einer Eucharistiefeier nach der Bedeutung des Glaubens wie den Chancen des glaubenden Menschen in einer säkularen Welt gefragt (jeweils am letzten Samstag des Monats um 18.30 Uhr in der Kirche St. Ludwig am Ludwigkirchplatz 10, 10719 Berlin).

LECTIO GUARDINI
Einen breiteren Kreis von Interessierten zusammenführen und anhand ausgewählter Themen mit der Intention und der Arbeit der Professur bekannt machen will die Lectio Guardini. Prof. Dr. Ludger Honnefelder stellt sich hier als erster Inhaber der neu geschaffenen Professur vor (2. November 2005, 19 Uhr s.t., Senatssaal der HU, Unter den Linden 6).

Zur Person:
Ludger Honnefelder war von 1972-82 zunächst Dozent, dann o. Professor für Philosophie an der Theologischen Fakultät Trier, von 1982-1988 Professor für Katholische Theologie und für Philosophie an der Freien Universität Berlin; seit 1988 Professor für Philosophie und Direktor des Philosophischen Seminars, Lehr- und Forschungsbereich II der Universität Bonn. Seine Forschungsschwerpunkte sind Metaphysik und Religionsphilosophie, Anthropologie und Ethik sowie die Erforschung der Mittelalterlichen Philosophie und ihrer Wirkungsgeschichte. Professor Honnefelder ist Mitglied mehrerer Wissenschaftlicher Akademien und Fachgesellschaften im In- und Ausland.


Informationen Prof. Dr. phil. Ludger Honnefelder, Guardini Professur für Religionsphilosophie und Katholische Weltanschauung, Theologische Fakultät der HU
Telefon [030] 2093-7371, Fax -7381
e-mail ludger.honnefelder@theologie.hu-berlin.de
Weitere Informationen: http://www2.hu-berlin.de/theologie/guardini/guardini.htm
uniprotokolle > Nachrichten > Guardini Professur für Religionsphilosophie und Katholische Weltanschauung
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/108047/">Guardini Professur für Religionsphilosophie und Katholische Weltanschauung </a>