Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 11. Dezember 2019 

Einblicke ins Lernen und Arbeiten im Ausland

27.10.2005 - (idw) Fachhochschule Bochum

"Go abroad" - Internationaler Infotag für Studierende der Fachhochschule Bochum Welche Unterlagen muss ich einer Bewerbung bei einem ausländischen Unternehmen beifügen? Wo kann ich während eines Praktikums in Übersee wohnen? Wie verhalte ich mich richtig bei einem geschäftlichen Termin in Fernost? Antworten auf diese und viele weitere Fragen erhielten Studierende der Fachhochschule Bochum am 26. Oktober bei einem Informationstag unter dem Titel "Go abroad - Qualifizierung im Ausland".
"Ziel der Veranstaltung ist, unseren Studierenden die Möglichkeiten des Studierens und des Arbeitens im Ausland aufzuzeigen und ihre Kompetenzen dafür zu stärken", erklärte Edward Sodmann vom Fachbereich Wirtschaft, einer der Organisatoren des Infotages. Mehrere Fachbereiche, das Akademische Auslandsamt und das mit der Vermittlung von Schlüsselqualifikationen betraute Institut für Zukunftsorientierte Kompetenzentwicklung der FH Bochum hatten den Informationstag gemeinsam organisiert.

Bei Podiumsdiskussionen und in Workshops mit praktischen Übungen bekamen Studierende aller Fachbereiche ein repräsentatives Bild der Studien- und Arbeitsmöglichkeiten im Ausland. Lehrkräfte und Studierende mit Auslandserfahrung berichteten über Praktika und Studium von A bis Z: Informationen über Aufenthalte in Australien und Usbekistan standen ebenso auf dem Programm wie Frankreich und Großbritannien. Junge Leute aus diesen Ländern schilderten die Studien- und Arbeitsbedingungen in ihrer Heimat, die Auslandskoordinatoren der Fachbereiche und Kompetenzzentren erklärten die Relevanz für Studium und Beruf.

"Wir wollen unsere Studierenden auch dazu anregen, die weniger bekannten Länder anzusteuern", machte Sodmann deutlich. So war beispielsweise Usbekistan vertreten mit mehreren Studierenden aus dem Masterpogramm des Fachbereichs Wirtschaft. Sie trugen ihre Nationaltracht, gaben Tipps und Anregungen aus ihrem persönlichen Umfeld. Und ein Studierender aus Tschechien stellte im Rahmen von Go abroad die Kultur seines Landes vor: Er spielte Stücke aus seiner Heimat auf der Geige.
Die Begegnung mit fremden Kulturen wurde ebenfalls unter realistischen Bedingungen geprobt: In drei mehrfach angebotenen Workshops lernten Studierende alle Formalitäten einer Bewerbung im Ausland kennen und übten das Job-Interview. Darüber hinaus gab es Broschüren und Formulare sowie Informationen über bestehende Fördermöglichkeiten, außerdem wurden Videos gezeigt.
Mit der Veranstaltung unterstrich die FH Bochum ihre internationale Ausrichtung. Go abroad soll künftig einmal jährlich angeboten werden...

uniprotokolle > Nachrichten > Einblicke ins Lernen und Arbeiten im Ausland
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/108065/">Einblicke ins Lernen und Arbeiten im Ausland </a>