Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 18. November 2019 

Recht des geistigen Eigentums: MIPLC feiert seine Elite-Abolventen im Augsburger Rathaus

31.10.2005 - (idw) Universität Augsburg

Bei der akademischen Feier am 11. November 2005 spricht der Präsident des Europäischen Patentamtes / Vertreterinnen und Vertreter der Medien herzlich eingeladen
-----

Seit fast drei Jahren bieten die Universität Augsburg, der Technischen Universität München, die George Washington University und die Max-Planck-Gesellschaft unter dem Dach des Munich Intellectual Property Law Center (MIPLC) eine internationale Elite-Ausbildung im Recht des Geistigen Eigentums an. Am 11. November 2005 wird im Goldenen Saal des Augsburger Rathauses der zweite Absolventenjahrgang dieses Studienganges gefeiert und verabschiedet. Gemeinsam mit den Trägern des MIPLC lädt die Stadt Augsburg auch die Vertreterinnen und Vertreter der Medien herzlich zu diesem besonderen Ereignis ein. Der Festakt beginnt um 18.30 Uhr. KRÖNENDER ABSCHLUSS EINES PROGRAMMS DER EXTRAKLASSE

18 Absolventen aus Äthiopien, Bulgarien, China, Deutschland, Indien, Island, Italien, Litauen, Norwegen, Polen und den USA werden aus den Händen des Rektors der Universität Augsburg, Prof. Dr. Wilfried Bottke, des Dekans der Augsburger Jura-Fakultät, Prof. Dr. Michael Kort, und des Chairman des MIPLC Managing Boards, Prof. Dr. Dres. h. c. Joseph Straus, ihre Abschlussurkunde erhalten, um fortan den Titel Master in Intellectual Property Law (LL.M IP) zu führen. "Nicht nur für die Absolventinnen und Absolventen", so Dr. Matthias Kober, Administrative Director beim MIPLC, "ist dies der krönende Abschluss des akademischen Jahres, sondern für alle, die an diesem Weiterbildungsstudium der Extraklasse mitwirken und es mitgestalten."

OPTIMALE BEDINGUNGEN FÜR ABSOLVENTEN VERSCHIEDENSTER DISZIPLINEN

Die Teilnehmer dieses einjährigen gebührenpflichtigen Weiterbildungsstudiums rekrutieren sich aus den Rechts- und Wirtschaftswissenschaften, aber auch aus den Natur- und Ingenieurwissenschaften. Sie werden in allen Facetten des Rechts des Geistigen Eigentums unterrichtet und das nicht nur auf nationaler oder europäischer Ebene, sondern konsequent international ausgerichtet sowie unter starker Berücksichtigung praktischer und wirtschaftlichen Aspekte.

Örtlich ist der Studiengang am Max-Planck-Institut für Geistiges Eigentum, Wettbewerbs- und Steuerrecht angesiedelt. "Wir holen die weltweit Besten ihres Fachs aus Wissenschaft und Praxis nach München und stellen sie am MIPLC zu einer hochklassigen Fakultät zusammen", betont Professor Straus. Die Studierenden erhalten eigene Büros, haben eine eigene Bibliothek und darüber hinaus am MPI jederzeit Zugang zur größten Bibliothek, die es weltweit auf dem Gebiet des Geistigen Eigentums gibt. Außerdem steht jedem Studenten über die gesamte Laufzeit des Programms hinweg ein eigener Tutor zur Seite. Ein Studienmodul in Washington ist fester Bestandteil dieses Programms, ebenso die Teilnahme an Konferenzen, die von kooperierenden Ausbildungseinrichtungen des European Intellectual Property Institutes Network (EIPIN) angeboten werden.

HERVORRAGENDE KARRIERECHANCEN

Für die auf diesen optimalen Studienbedingungen beruhende hervorragende Qualität der Ausbildung zeugt u. a. die Tatsache, dass das Europäische Patentamt (EPA) aus dem aktuellen Absolventenjahrgang bereits neue Mitarbeiter rekrutiert hat. Die MIPLC-Studentinnen und -Studenten werden vom EPA stets für mehrere Tage eingeladen, um die Arbeitsweise dieser europäischen Behörde unmittelbar und praktisch kennenzulernen. Über seine Erfahrungen mit dem MIPLC und dessen Studierenden wird EPA-Präsident, Prof. Dr. Alain Pompidou beim Festakt am 11. November berichten.

Neben Pompidou wird die Augsburger Bürgermeisterin Eva Leipprand im Goldenen Saal auch die Vertreter großer, international etablierter Rechtsanwalts - und Patentanwaltskanzleien und einschlägig tätiger führender Unternehmen und Organisationen begrüßen können, die den Studierenden ein einmonatiges Praktikum ermöglicht und ganz konkrete Karriereperspektiven eröffnet haben: Mehrere Studierende bereits des ersten MIPLC-Jahrgangs haben von ihrem jeweiligen Internship-Sponsor lukratives Jobangebote erhalten und angenommen.

29 STUDIENANFÄNGER IM DRITTEN JAHRGANG

Deshalb werden auch die 29 Studierenden des dritten Jahrgangs, die unter anderem aus Ägypten, der Türkei, Eritrea, Russland, Kolumbien, Mexiko und Japan kommen, bei der Abschlussfeier ihrer unmittelbaren Vorgänger im Goldenen Saal dabeisein. Sie können den Abend für erste Kontakte mit den Anwälten, den Fakultätsmitgliedern und den MIPLC-Alumni zu nutzen und: "Wenn sie dem Rückblick der beiden Absolventen, die auf der Rednerliste stehen, gut zuhören", meint Kober, "werden sie feststellen, dass das MIPLC außerhalb des Hörsaals und trotz des vollen Programms noch etwas zu bieten hat: ein Studentenleben mit allem, was dazugehört und bei dem auch der Spaß nie fehlt."

DANK FÜR PRIVATE FÖRDERUNG

Der Erfolg des vom MIPLC gebotenen anspruchsvollen Weiterbildungsstudiums beruht wesentlich auch auf dem großzügigen Engagement von Privatpersonen und Unternehmen. Das MIPLC nimmt die Feier im Goldenen Saal des Augsburger Rathauses deshalb auch zum Anlass, um sich namentlich bei den Mitgliedern der Gesellschaft der Freunde der Universität Augsburg e. V., bei Siegfried und Gertrud Oehm, bei Professor Martin Adelman, bei den Unternehmen Siemens und Schering, bei der Deutschen Vereinigung für Gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht (GRUR) und bei der Hertie-Stiftung zu bedanken. "Und natürlich", so Kober, "würden wir uns über neue Kontakte und Freunde, die sich gewinnen ließen, freuen."

_____________________________

ANSPRECHPARTNER:
Dr. Matthias Kober
Administrative Director
Munich Intellectual Property Law Center (MIPLC)
c/o Juristische Fakultät der Universität Augsburg
D-86135 Augsburg
Telefon ++49-821-598-4656
Telefax ++49-821-598-4503
info@miplc.de
http://www.miplc.de
Weitere Informationen: http://www.miplc.de - Homepage "Munich Intellectual Property Law Center"
uniprotokolle > Nachrichten > Recht des geistigen Eigentums: MIPLC feiert seine Elite-Abolventen im Augsburger Rathaus
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/108167/">Recht des geistigen Eigentums: MIPLC feiert seine Elite-Abolventen im Augsburger Rathaus </a>