Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 9. Dezember 2019 

DIPF mit Vorträgen und Recherche-Service auf Didacta

31.01.2006 - (idw) Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

Thementage zu Elementarbildung, Weiterbildung und Bildung weltweit

Frankfurt/M. Das Deutsche Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) ist bei der Bildungsmesse vom 20. bis 24. Februar 2006 in Hannover wieder mit einem Messestand vertreten. Ein Highlight der diesjährigen Messepräsenz des DIPF ist der Wissenschaftstag zum Thema Bildungsforschung am Dienstag, den 21. Februar 2006 mit Vorträgen zu Pädagogischen Entwicklungsbilanzen im Schulbereich, zur Entwicklung von Ganztagsschule und zu einem digitalen Archiv bildungshistorischer Illustrationen. Auch der Recherche-Service des Informationszentrums (IZ) Bildung wird wieder am DIPF-Stand in Halle 17.0, Stand-Nr. H 44 angeboten - in diesem Jahr mit Thementagen zu Erziehungswissenschaften, Kindertagesbetreuung, Weiterbildung und Bildungsinformation international. Mit Hilfe wichtiger Internetportale und -datenbanken wie Deutscher Bildungsserver, Fachportal Pädagogik, FIS Bildung Literaturdatenbank und Bildung weltweit recherchieren fachkundige Redakteure und Dokumentare Informationen für Interessierte und führen vor, wie man selbst erfolgreich und effektiv online recherchieren kann. Hier die Thementage im Überblick:

Montag, 20.Februar 2006 - Thementag Erziehungswissenschaften
Recherche-Service des DIPF zu Fachinformation und Erziehungswissenschaften, Halle 17.0, Stand-Nr. H44
Im Zentrum steht das Fachportal Pädagogik (http://www.fachportal-paedagogik.de/)mit der FIS Bildung Literaturdatenbank und dem Branchenverzeichnis des erziehungswissenschaftlichen Portals, das über Projekte und Projektmitarbeiter, über Institutionen und Statistiken informiert.
Referentin: Dr. Sieglinde Jornitz, wissenschaftl. Mitarbeiterin des DIPF

Dienstag, 21.Februar 2006 - Thementag Bildungsforschung
Recherche-Service zu allen Fragen des Bildungswesens insbesondere zu Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung, Halle 17.0, Stand-Nr. H44 und Vorträge im Convention Center:

Pädagogische Entwicklungsbilanzen - ein Mittel institutioneller Reflexion
Dr. Peter Döbrich, 13.15 bis 14.00 Uhr, Convention Center Saal 112
Auf der Basis "Pädagogischer EntwicklungsBilanzen (PEB)" erhalten Schulen ein repräsentatives Meinungsbild des jeweiligen Kollegiums und Hinweise auf die Meinungen anderer beteiligter Gruppen. PEB werden sowohl in Schulen als auch in Studienseminaren eingesetzt. In dem Vortrag werden das Grundkonzept der PEB und beispielhafte Ergebnisse aus den unterschiedlichen Bereichen vorgestellt.

Ganztagsschulen in Deutschland - Begründungen, Entwicklungslinien und Forschungsfragen
Dr. Ludwig Stecher, 14.30 bis 15.15 Uhr, Convention Center Saal 112
Der Vortrag beschäftigt sich mit den sozialpolitischen und pädagogischen Argumenten zur Begründung des Aus- und Aufbaus von Ganztagsschulen in Deutschland, mit der Entwicklung von Ganztagsschulen in Deutschland sowie mit diesbezüglichen Forschungsfragen. Vorgestellt wird die Studie zur Entwicklung von Ganztagsschulen (StEG), die versucht, einige der Forschungslücken zu schließen. Zum Projekt STEG siehe auch die Internetpräsenz unter http://www.projekt-steg.de.

Pictura Paedagogica Online
Dr. Stefanie Kollmann, 13.15 bis 14.00 Uhr, Convention Center Saal 110
Im Januar 2000 wurde das DFG-Projekt Pictura Paedagogica Online begonnen - als eine Kooperation zwischen dem DIPF und der Universität Hildesheim. Das digitale Bildarchiv bietet einen freien Zugang zu bildungshistorischen Bildern; bei Abschluss des Projekts 2007 werden mehr als 60.000 Buchillustrationen aus der Zeit vom Mittelalter bis 1850 sowie historische Postkarten von 1870 bis 1933 recherchierbar sein. Zum Projekt Pictura Paedagogica Online siehe auch http://www.bbf.dipf.de/virtuellesbildarchiv/index.html.

Mittwoch, 22. Februar 2006 - Thementag Kindertagesbetreuung
Recherche-Service zum Thema "Erziehung und Bildung in der Kindertagesbetreuung; Halle 17.0, Stand-Nr. H44"
Der Themenbereich "Elementarbildung" des Deutschen Bildungsservers ist ein hilfreicher Wegweiser zu allen Aspekten der Betreuung und Bildung von Kindern außerhalb der Schule. Für den Thementag wurden eigens Informationsangebote zu folgenden Aspekten zusammengestellt: Bildung und Erziehung in Kindertagesbetreuung, Angebote für Erzieher, Angebote für Eltern von Kindern in Kindertagesbetreuung, Kinder unter drei Jahren fördern, Übergang Kindergarten-Grundschule.

Donnerstag, 23. Februar 2006 - Thementag Weiterbildung
Recherche-Service zum Thema "Weiterbildung", Halle 17.0, Stand-Nr. H44
Im Zentrum steht der Themenbereich "Erwachsenenbildung / Weiterbildung"; mit seinen vielfältigen Übersichten und Verzeichnissen zu allgemeinen und speziellen Aspekten der Weiterbildung bietet er wegweisende Online-Informationen und erleichtert damit Recherchen zu diesem Bildungsbereich. Schwerpunkte sind: Wissenschaftliche Weiterbildung, Situation der Weiterbildung in den Bundesländern und die bundesweite Suchmaschine für Weiterbildungskurse, das InfoWeb Weiterbildung (http://www.iwwb.de).

Freitag, 24. Februar 2006 - Thementag Bildungsinformation international
Recherche-Service zum Thema "Bildungsinformation international", Halle 17.0, Stand-Nr. H44
Bildung weltweit (http://www.dipf.de/bildungsinformation/izb_bildungweltweit.htm) ist das internationale Informationsportal des DIPF, das Zugang zu Online-Informationen und Literaturnachweisen, zu terminologischen Auskunftsmitteln, zu Auftragsrecherchen und thematischen Dossiers ermöglicht. Verwiesen wird auf Online- und Offline-Ressourcen, die die europäische und außereuropäische Bildungsentwicklung reflektieren. Zu Bildung weltweit gehören u.a. BildungsSysteme International, eine Datenbank, die auf Informationen zu Bildungssystemen in allen Ländern der Welt verweist, PERINE, das europäische Portal zur Bildungsforschung sowie Verweise auf die wichtigsten europäischen und internationalen Institutionen im Bildungsbereich.

Weitere Informationen
Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF), D-60486 Frankfurt am Main, Schloßstraße 29, URL: http://www.dipf.de;

Öffentlichkeitsarbeit Informationszentrum (IZ) Bildung: Christine Schumann,
Tel. +49(0)69.24708-314, Fax +49(0)69.24708-328, E-Mail: schumann@dipf.de, http://www.dipf.de/bildungsinformation.htm, http://www.bildungsserver.de

Das Deutsche Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) ist neben 83 weiteren außeruniversitären Forschungsinstituten und Serviceeinrichtungen Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Die Leibniz-Institute beschäftigen rund 12.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und haben einen Gesamtetat von 950 Millionen Euro. Näheres unter www.leibniz-gemeinschaft.de.

Weitere Informationen: http://www.bildungsserver.de http://www.dipf.de/aktuelles/presse.htm http://www.dipf.de/bildungsinformation.htm http://www.projekt-steg.de
uniprotokolle > Nachrichten > DIPF mit Vorträgen und Recherche-Service auf Didacta
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/112469/">DIPF mit Vorträgen und Recherche-Service auf Didacta </a>