Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 8. Dezember 2019 

Akademie Leopoldina ehrt den Genetik-Professor Dr. Rolf Knippers, Konstanz, mit der Mendel-Medaille

31.01.2006 - (idw) Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina

Die Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina würdigt damit - wie es in der Urkunde heißt - Knippers für seine wegweisenden "molekulargenetischen Forschungen zum Mechanismus der Genom-Replikation sowie für seine verdienstvolle Förderung der Genetik". Die Übergabe der Medaille erfolgt am 2. Februar 2006 um 19.00 Uhr durch die Vizepräsidentin der Leopoldina, Professor Dr. Bärbel Friedrich, Berlin, in einer Feierstunde im bayerischen Schweinfurt, der Gründungsstadt der Leopoldina. Mit der Mendel-Medaille, gestiftet 1965 zu Ehren Gregor Mendels (1822-1884), zeichnet die Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina Wissenschaftlerinnen oder Wissenschaftler für Pionierleistungen auf dem Gebiet der allgemeinen und molekularen Biologie bzw. Genetik aus.

Im Rahmen der Feierstunde übergibt die Oberbürgermeisterin der Stadt Schweinfurt, Gudrun Grieser, auch die Carus-Preise der Stadt Schweinfurt an die Preisträger der Carus-Medaille der Leopoldina 2005, den Pädiater Professor Dr. Arndt Borkhardt, München, und den Physiker, Privatdozent Dr. Oliver G. Schmidt, Stuttgart. Rolf Knippers (Jahrgang 1936) hat Medizin in Marburg, Freiburg und München studiert, über ein biochemisches Thema in Marburg promoviert, war wissenschaftlicher Assistent am Max-Planck-Institut für Medizinische Forschung in Heidelberg, Research Fellow am California Institute of Technology Pasadena, USA, danach Arbeitsgruppenleiter am Friedrich-Miescher-Laboratorium der Max-Planck-Gesellschaft in Tübingen. Von 1974 bis zu seiner Emeritierung 2004 war er Professor für Genetik an der Universität Konstanz. Er ist Verfasser des verbreitetsten Lehrbuchs "Molekulare Genetik", dessen 9. Auflage im Wintersemester 2005/2006 erscheinen wird.
Knippers' Engagement als Vorsitzender der deutschen "Gesellschaft für Genetik" von 1998 bis 2002 hat wichtige neue Akzente gesetzt, und bis heute gestaltet er als Vizepräsident die Aktivitäten der Gesellschaft für Genetik mit. Er hat sich jahrelang maßgeblich - und im Zusammenwirken mit Kollegen - intensiv und schließlich erfolgreich darum bemüht, den nächsten Internationalen Genetik-Kongress im Jahre 2008 nach Deutschland (Berlin) zu holen, wo er zum ersten Mal wieder seit 1927 stattfinden wird.

Ort: Diele des Alten Rathauses, Markt 1, 97420 Schweinfurt

Zeitpunkt: 2. Februar 2006, 19.00 Uhr

uniprotokolle > Nachrichten > Akademie Leopoldina ehrt den Genetik-Professor Dr. Rolf Knippers, Konstanz, mit der Mendel-Medaille
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/112470/">Akademie Leopoldina ehrt den Genetik-Professor Dr. Rolf Knippers, Konstanz, mit der Mendel-Medaille </a>