Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 20. Juni 2019 

Uniklinikum Tübingen: Vorbereitungen auf das Szenario einer möglichen Influenza-Pandemie

15.03.2006 - (idw) Universitätsklinikum Tübingen

PRESSE-EINLADUNG
Das Tübinger Uniklinikum informiert: Planungen und Vorbereitungen auf das Szenario einer möglichen Influenza-Pandemie Wie bereitet sich ein Uniklinikum auf eine mögliche Influenza-Pandemie vor?
Welche Maßnahmen sind geplant, wenn das Uniklinikum im Ernstfall täglich weit über 100 Patienten aus dem Landkreis aufnehmen und versorgen muss? Was muss bereits jetzt im logistischen, räumlichen, personellen und medizintechnischen Bereich in die Wege geleitet werden? Wie sieht das Szenario vor Ort aus?
Am Tübinger Uniklinikum befasst sich seit mehreren Wochen ein Krisenstab unter der Leitung des Ärztlichen Direktors, Prof. Michael Bamberg, mit den möglichen Auswirkungen und den dafür nötigen Vorbereitungen. Bei einem Pressegespräch

am Montag, 20. März, 11.00 bis 12.00 Uhr
im Konferenzzentrum auf dem Schnarrenberg,
Tübingen, Otfried-Müller-Str. 6, Gebäudenummer 520, 1.OG, Raum 1

werden wir darüber informieren, wie sich das Uniklinikum und Tübinger Kreiskrankenhaus auf den Ernstfall einstellt. Dazu laden wir herzlich ein.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Ellen Katz

uniprotokolle > Nachrichten > Uniklinikum Tübingen: Vorbereitungen auf das Szenario einer möglichen Influenza-Pandemie
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/114716/">Uniklinikum Tübingen: Vorbereitungen auf das Szenario einer möglichen Influenza-Pandemie </a>