Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 19. Juni 2019 

Workshop zur wachsenden Macht von Suchmaschinen im Internet

15.03.2006 - (idw) Universität Dortmund

Die Friedrich-Ebert-Stiftung richtet in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Internationalen Journalismus der Universität Dortmund und dem Lehrstuhl für Journalistik II der Universität Leipzig einen wissenschaftlichen Workshop und eine Konferenz unter dem Titel "Die wachsende Macht von Suchmaschinen im Internet: Auswirkungen auf User, Medienpolitik und Medienbusiness" am 26. und 27. Juni 2006 in Berlin aus. Der Workshop findet am 26. Juni statt und nähert sich der Problematik wissenschaftlich: Ziel ist es, Experten aus ganz Europa, die sich mit digitalen Gatekeepern - insbesondere Suchmaschinen - beschäftigen, zusammen zu bringen, um länderübergreifende Forschung in diesem zukunftsrelevanten Themenbereich anzustoßen und Erkenntnisse auszutauschen.
Die Ergebnisse des wissenschaftlichen Workshops fließen in die Publikumskonferenz am 27. Juni ein. Sie wird sich aus zwei Diskussionspanels zusammensetzen, die unter den Themen "Medienpolitik und Gesetzgebung" und "Medien und Journalistische Inhalte" stehen werden. Die Konferenz soll eine Hilfestellung für politische, wirtschaftliche und journalistische Entscheidungsträger bieten und neue Forschungsprojekte im Bereich der digitalen Gatekeeper in Bewegung setzen.
Angesichts der steigenden Anzahl von digitalen Angeboten spielen Gatekeeper eine wachsende Rolle im Filtern und Aufbereiten von Informationen und Inhalten. Fiel diese Aufgabe im klassischen Sinne noch vorwiegend Medienprodukten und ihren Machern zu - also besonders Journalistinnen und Journalisten - so ist der Informationssuchende heute darüber hinaus mit neuen, digitalen Gatekeepern konfrontiert. Die Fülle an Web-Informationen macht eine Selektion notwendig, damit Informationen zugänglich bleiben. Diese Selektion wird jedoch in immer stärkerem Maße nicht mehr durch die klassischen Gatekeeper, sondern durch ihre digitalen Pendants vorgenommen. Es geht letztlich auch um Fragen der "digitalen Informationsmacht".

Wer Interesse an der Konferenz am 27. Juni in Berlin hat, wendet sich zwecks einer Einladung bitte an Prof. Dr. Marcel Machill.
Für den Workshop am 26 Juni in Berlin laden die Organisatoren theoretische und empirische (quantitative oder qualitative) wissenschaftliche Arbeiten ein, die sich mit digitalen Gatekeepern, insbesondere Suchmaschinen als zentraler Instanzen des Internetzeitalters, beschäftigen und sich im weitesten Sinn den folgenden Oberthemen zuordnen lassen: Medienpolitik und Medienrecht, Medien und Journalismus, Technischer Stand und neue Entwicklungen, Wirtschaftliche Implikationen, Nutzerverhalten und Medienkompetenz. Interessenten werden gebeten, Vorschläge für Beiträge bis zum 30. April 2006 bei Dipl.-Medienwiss. Markus Beiler einzureichen.
Für eine begrenzte Anzahl von Teilnehmern des Workshops stehen Fördermittel der Friedrich-Ebert-Stiftung wie zum Beispiel eine Reisekostenunterstützung zur Verfügung.

Kontakt:
Prof. Dr. Marcel Machill
Universität Dortmund / Leipzig
www.uni-leipzig.de/journalistik/machill
Ruf: (0231) 755-7139, Fax (0341) 97-39330
E-Mail: machill@uni-leipzig.de
Bitte senden Sie Ihre Vorschläge per E-Mail an:
Dipl.-Medienwiss. Markus Beiler / Martin Zenker M.A.
Ruf: (0341) 97-35781
E-Mail: beiler@uni-leipzig.de
Weitere Infos:
www.uni-leipzig.de/journalistik/suma/

uniprotokolle > Nachrichten > Workshop zur wachsenden Macht von Suchmaschinen im Internet
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/114717/">Workshop zur wachsenden Macht von Suchmaschinen im Internet </a>