Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 16. Juni 2019 

HAWK-Projekt zur Analyse und Sicherung von Immobilienfonds

17.03.2006 - (idw) HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Fachhochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen

Öffentliches Seminar des Holzmindener Studiengangs Immobilienwirtschaft und -management mit Expertin Kerstin Kondert Immobilienfonds sind in Verruf geraten seit selbst die Deutsche Bank auf diesem Sektor eine Schieflage einräumen musste. Viele Anleger haben ihr Geld verloren und die Immobilienbranche steht vor einem großen Problem. Um das Vertrauen der Anleger zurückzugewinnen, gibt es nur eine Lösung: Die Punkte, an denen ein Fonds in Schwierigkeiten geraten ist, müssen ausfindig gemacht und Sicherungssysteme eingebaut werden.
Die HAWK wird hierzu mit einer ganz besonderen und für Interessenten öffentlichen Lehrveranstaltung am Mittwoch, 22. März, ihren Beitrag leisten. Prof. Dr.-Ing. Jürgen Erbach und Prof. Dr. Matthias Thomas vom Studiengang Immobilienwirtschaft und -mangement an der Fakultät Bauwesen in Holzminden haben Fondsexpertin Kerstin Kondert als prominente Gastdozentin nach Holzminden eingeladen und werden gemeinsam mit ihr und den Studierenden an echten Fallbeispielen die Entwicklung von Fonds rekonstruieren, Schwachstellen analysieren und Problemlösungen entwickeln.
Kerstin Kondert ist Mitautorin des Buches "Fonds in Not - Anleger in der Falle". Sie vertritt gemeinsam mit Rechtsanwälten mehrere tausend Zeichner, ist Verwaltungsrätin in einem der betroffenen Fonds und hat somit auch an den Verhandlungsrunden zwischen Zeichnern und beispielsweise dem Land Berlin teilgenommen. Kondert arbeitet als Geschäftsführerin der K&M Beratung GmbH Berlin.
Die Lehrveranstaltung "Geschlossene Immobilienfonds am Beispiel der Rückkaufangebote des Landes Berlin" mit Kerstin Kondert findet am 23. März an der HAWK in Holzminden, Haarmannplatz 3, Raum 015 statt. Sie dauert von 11 bis 13 und von 14 bis 16 Uhr. Interessenten sind willkommen.

An diesem Tag wird Kondert den Studierenden des vierten und sechsten Semesters Immobilienwirtschaft und -management die geschlossenen Immobilienfonds als Anlageprodukt, ebenso wie die Fonds der Landesbank Berlin im Besonderen vorstellen. Sie wird auf die speziellen Problemlagen eingehen und die Interessen der Anleger auf der einen und die der Fondsgesellschaften auf der anderen Seite beleuchten.
Die Studierenden des vierten Semesters werden sich dann unter Leitung des Fachmanns für Immobilienprojektentwicklung, Prof. Dr. Erbach, mit der Immobilienseite befassen. Prof. Dr. Matthias Thomas, Experte für Bestandsmanagement, ermittelt mit dem sechsten Semester die aktuellen Fondswerte.
In den neunziger Jahren hat die Landesbank Berlin mit ihren Tochtergesellschaften Fonds in Milliardenhöhe initiiert, und sie sehr erfolgreich am Markt platzieren können, weil sie sich unter anderem durch Rücknahmegarantieren auszeichneten. Auch diese Fonds sind in Schwierigkeiten geraten. Das Land Berlin hat sich daraufhin zu Rücknahmeangeboten an die Zeichner entschieden. Kondert war an diesem Prozess beteiligt und hat in diesem Zusammenhang praktische Lösungsansätze mitentwickelt, damit Vermögen gerettet und Schaden begrenzt werden kann. Ihre Erkenntnisse sollen in das HAWK-Analyseprojekt einfließen, damit Strategien entwickelt werden können, die die Unsicherheiten von Fonds zukünftig von vornherein minimieren.
Weitere Informationen: http://www.hawk-hhg.de
uniprotokolle > Nachrichten > HAWK-Projekt zur Analyse und Sicherung von Immobilienfonds
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/114877/">HAWK-Projekt zur Analyse und Sicherung von Immobilienfonds </a>