Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 23. Juli 2019 

Neue Dimensionen in Materialien - Pressegespräch, 29.03.2006, 12.30 Uhr Universität Bayreuth

20.03.2006 - (idw) Bayern Innovativ Gesellschaft für Innovation und Wissenstransfer mbH

Pressegespräch im Rahmen des Symposium "Material lnnovativ", 29.03.2006, 12.30 Uhr, Universität Bayreuth, Audimax/Fakultät für Angewandte Naturwissenschaften FAN, Bauteil B, 95440 Bayreuth

Innovation in Automobil und Energietechnik
Forschung und Entwicklung für Materialien von morgen
Eröffnungsrede durch Bayerns Wirtschaftsminister Erwin Huber Das Innovationspotenzial Neuer Materialien ist unerschöpflich: "Strom satt" schrieb aktuell die Wirtschaftswoche über neueste keramische Materialien für Brennstoffzellen. Diese gewinnen aus flüssigem Kraftstoff elektrischen Strom zur Versorgung von Personenkraftwägen und Nutzfahrzeugen. Das exzellente Beispiel unterstreicht, dass maßgeschneiderte Materialentwicklungen neue Dimensionen erschließen.
Der Innovationskongress "Material Innovativ: Automobil - Energietechnik - Forschung" am 29. März in Bayreuth stellt nicht nur diese Neuentwicklung vor, sondern ermöglicht einen Einblick in das enorme Innovationspotenzial neuer Materialien in richtungsweisenden Branchen wie der Automobilindustrie und der Energietechnik.

Bayern setzt einen besonderen Schwerpunkt in Materialentwicklungen mit einer ausgeprägten wissenschaftlichen Infrastruktur: Universitäten, Forschungseinrichtungen und Kompetenzzentren wie die Neue Materialien Nordbayern GmbH in Bayreuth. Alleine über eine Million Mitarbeiter sind bayernweit in rund 4.000 Betrieben beschäftigt.
In seiner Eröffnungsrede wird Bayerns Wirtschaftsminister Erwin Huber auf die leistungsstarke Infrastruktur für die Entwicklung Neuer Materialien in Bayern eingehen.

Wir laden Sie herzlich ein zu einem Pressegespräch am 29. März 2006, 12.30 Uhr, Universität Bayreuth, Audimax/Fakultät für Angewandte Naturwissenschaften FAN, Bauteil B, 95440 Bayreuth.

Folgende Experten werden für ein Pressestatement zur Verfügung stehen:
Prof. Dr. Helmut Ruppert, Präsident der Universität Bayreuth
Prof. Dr. Hans Ferkel, Volkswagen AG Wolfsburg
Dipl.-Ing. Stephan Wegerich, E.ON Engineering GmbH, Gelsenkirchen
Prof. Dr. Alexander Michaelis, Fraunhofer Institut für Keramische Technologien und Sinterwerkstoffe IKTS Dresden
Prof. Dr. Robert F. Singer, Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg
Prof. Dr. Josef Nassauer, Bayern Innovativ GmbH, Nürnberg

Um Teilnahmebestätigung bis spätestens 27.März 2006 per mail an: socha@bayern-innovativ.de wird gebeten.

Informationen:

Dr. Kord Pannkoke, Projektleiter, Tel. 0911-20671-159,
pannkoke@bayern-innovativ.de;
Nicola Socha, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Tel.: 0911- 20671-151, socha@bayern-innovativ.de
Weitere Informationen: http://www.bayern-innovativ.de/material2006 - Symposium
uniprotokolle > Nachrichten > Neue Dimensionen in Materialien - Pressegespräch, 29.03.2006, 12.30 Uhr Universität Bayreuth
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/114908/">Neue Dimensionen in Materialien - Pressegespräch, 29.03.2006, 12.30 Uhr Universität Bayreuth </a>