Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 19. Juli 2019 

BMBF forscht für die Artenvielfalt - Konferenz in Brasilien

20.03.2006 - (idw) Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Internationale Kooperation mit Schwerpunkt in Afrika und Lateinamerika

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert Forschung für die Artenvielfalt. Erste Ergebnisse werden ab Montag auf der 8. Vertragsstaatenkonferenz der CBD (Convention on Biological Diversity) im brasilianischen Curitiba vorgestellt. Das BMBF setzt bei seiner Förderung auf Konzepte, mit denen sich die nachhaltige Nutzung der Biodiversität vor Ort und in der Region wirtschaftlich lohnt. Geografische Schwerpunkte sind Afrika und Lateinamerika. Für die Projekte werden bis zum Jahr 2008 rund 30 Millionen Euro bereit gestellt.

Mit der Förderung wurden zunächst Methoden zur Erfassung und Bewertung von Biodiversitätsveränderungen entwickelt, die internationaler Standard werden sollen. Gleichzeitig haben die Forscher in enger Kooperation mit Partnern in den betroffenen Regionen Maßnahmen zum Schutz der Biodiversität vor Ort entwickelt und umgesetzt. So wurde etwa ein computergestütztes Entscheidungssystem für die nachhaltige landwirtschaftliche Nutzung von Trockengebieten entwickelt. Es wird derzeit in Namibia in der Praxis getestet. Hinzu kommen Restaurationsverfahren für bereits degradierte Flächen in Burkina Faso und Brasilien.

Schutz der Biodiversität ist auch durch gezielte Nutzung möglich. So trägt eine von BMBF geförderte Initiative zur Erhaltung und nachhaltigen Nutzung der genetischen Vielfalt des Wildkaffees zum Schutz des tropischen Regenwaldes in Äthiopien bei. Das selbe Ziel wird mit der Nutzung von Heilpflanzen in Kenia, Burkina Faso, Benin und der Demokratischen Republik Kongo verfolgt. Hier wird das überlieferte Wissen über den Nutzen der Pflanzen aufgezeichnet und die Ausbildung hierüber vor Ort gestärkt, wie beispielsweise durch den Aufbau von Heilpflanzengärten. In Ecuador wird gleichzeitig unter Einbindung von Pharmafirmen ein übertragbares Demonstrationsverfahren für einen fairen Vorteilsausgleich für eine mögliche wirtschaftliche Nutzung entwickelt.

Mehr Informationen finden Sie im Internet unter www.biolog-online.info
Weitere Informationen: http://www.bmbf.de/press/1757.php
uniprotokolle > Nachrichten > BMBF forscht für die Artenvielfalt - Konferenz in Brasilien
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/114924/">BMBF forscht für die Artenvielfalt - Konferenz in Brasilien </a>