Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 22. Juli 2019 

BürgerServiceNetz geht online

23.03.2006 - (idw) Fachhochschule Brandenburg

15 BürgerKioske im Landkreis Schönebeck in Sachsen-Anhalt Internetdienstleistungen allen Bürgern zugänglich zu machen - das hat sich das Projektteam "BürgerServiceNetz" auf die Fahnen geschrieben. Am heutigen Donnerstag konnten nun in Calbe (Landkreis Schönebeck, Sachsen-Anhalt) die ersten "BürgerKioske" in Form von Computer-Terminals offiziell eröffnet werden. Insgesamt werden im Landkreis Schönebeck 15 Terminals in den Orten Schönebeck, Calbe, Barby, Groß Rosenburg, Förderstedt, Biere und Pretzien aufgestellt. Partner vor Ort ist die Kommunale Beschäftigungsagentur Landkreis Schönebeck (KoBa).

Das BürgerServiceNetz (BSN) wird an der Fachhochschule Brandenburg (FHB) von Prof. Dr. Dietmar Wikarski, Dipl.-Ing. Michael Naumann, wissenschaftlichen Mitarbeitern und zahlreichen Studierenden in Zusammenarbeit mit der Firma COMplus Automation GmbH (Brandenburg an der Havel) entwickelt. Ziel ist die Errichtung von BürgerKiosken, an denen Bürgerinnen und Bürger sowohl die Internetdienstleistungen von Ämtern und Behörden nutzen als auch weitere Online-Angebote wahrnehmen können. Insbesondere denjenigen, die zu Hause keinen Internetzugang haben, soll das BSN ermöglichen, Formulare herunter zu laden oder gleich online auszufüllen, Reisen zu buchen oder Waren zu bestellen. "Wir möchten mit diesem Projekt auch der drohenden digitalen Spaltung, nämlich in Internetnutzer und -nichtnutzer, entgegen wirken", betont Projektleiter Prof. Wikarski.

Die Kommunale Beschäftigungsagentur Landkreis Schönebeck (KoBa) baut seit 2005 Strukturen zur Förderung einer aktiven Arbeitsmarktpolitik auf. Dabei setzt die KoBa auf kreative und innovative Lösungen im Betreuungs- und Vermittlungsprozess. Mit Hilfe der BürgerKioske des BSN wird u.a. die Stellensuche im Internet dezentral, also an verschiedenen Standorten ermöglicht. Die Benutzung des Computer-Terminals wird durch eine Telefonverbindung zu einem geschulten Mitarbeiter erleichtert - wenn der Nutzer des BürgerKiosks nicht weiter weiß, kann er sich per Telefon durch das Programm führen lassen, bis er gefunden hat, was er sucht.

Weitere Informationen im Internet: "http://www.buergerservicenetz.de". Projektmitarbeiter sind unter der E-Mail-Adresse "egov@fh-brandenburg.de" zu erreichen.

uniprotokolle > Nachrichten > BürgerServiceNetz geht online
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/115187/">BürgerServiceNetz geht online </a>