Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 16. Juli 2019 

Neuer saarländischer GründerChampion aus dem Starterzentrum der Universität des Saarlandes

29.03.2006 - (idw) Universität des Saarlandes

Die Viking Advanced Materials GmbH wird in Berlin ausgezeichnet

Dr. Martin Schichtel und Jörg Jodlauk haben es geschafft: Als erfolgreiche Unternehmensgründer haben sie mit ihrem innovativen Produktangebot und der starken ökologischen Ausrichtung nun auch die Jury des GründerChampion-Wettbewerbs 2006 überzeugt. Gemeinsam mit den Gewinnern der anderen 15 Bundesländer wird das Unternehmen Viking Advanced Materials GmbH (http://www.va-materials.com), das im August 2003 im Starterzentrum Homburg gegründet wurde, die Auszeichnung zum GründerChampion auf den "deGUT Deutsche Gründer- und UnternehmerTage 2006" entgegen nehmen. Die Kontakt- und Kongressmesse für Selbstständigkeit und Unternehmertum wird vom 31. März bis zum 2. April in Berlin stattfinden. "Materialtrends for a better future" verspricht das junge Unternehmen seinen Kunden und scheint damit genau richtig zu liegen. Denn die Produkte - von neuartigen Farbkörpern zum Einfärben von Kompositen bis zu fertigen Beschichtungssystemen - sind gefragt. Das Rezept der Jungunternehmer scheint auf den ersten Blick ganz einfach: Man nehme Alltagsprodukte unter die Lupe, würze sie mit den neuesten Entwicklungen aus Forschung und Wissenschaft und entwickle so "intelligente" Produkte mit völlig neuen Eigenschaften. Um etwa Dachziegel mit Lotus- und Selbstreinigungseffekten zu versehen oder Effektpigmente für den keramischen bzw. den Porzellanbrand geeignet zu machen, ist allerdings höchster Sachverstand erforderlich. Und über diesen verfügen die beiden Gründer reichlich. Als ausgebildeter Keramiker kennt Jörg Jodlauk die Materialien, Rohstoffe und Verfahrensweisen der Branche. Durch Kombination mit dem chemischen und nanotechnologischen Wissen von Dr. Martin Schichtel wird eine optimale interdisziplinäre Synergie erreicht, wie auch die Jury in der Begründung ihrer Entscheidung feststellte.

"Viking Advanced Materials" setzt mit dieser Auszeichnung die Erfolgsserie von Unternehmen aus dem Starterzentrum der Universität des Saarlandes fort, die in den vergangenen Jahren in Berlin als "Vorzeigemodelle" der Bundesländer zu "GründerChampions" ernannt wurden. So konnte bereits bei der ersten Berliner Existenzgründermesse 1998 das Konzept der IMC GmbH überzeugen, 2000 siegte das Starterunternehmen Across Barriers GmbH. Als GründerChampions folgten Pharmacelsus GmbH (2001), Tec4u Ingenieurgesellschaft mbH (2003), e.Consult AG (2004) und Die Touragentur (2005) - alles Unternehmen, die in einem der Starterzentren der Universität ihre Geschäftstätigkeit begonnen haben.

Information und Kontakt:
Starterzentrum der Universität des Saarlandes
Beate Wehrle
Telefon: 0681/302-3886
Mail: kwt.wehrle@rz.uni-saarland.de

uniprotokolle > Nachrichten > Neuer saarländischer GründerChampion aus dem Starterzentrum der Universität des Saarlandes
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/115425/">Neuer saarländischer GründerChampion aus dem Starterzentrum der Universität des Saarlandes </a>