Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 25. Juni 2019 

Wahl zum Präsidenten der Diabetesgesellschaft Sachsen-Anhalt: PD Dr. Ralf Lobmann

29.03.2006 - (idw) Klinikum der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Die Diabetesgesellschaft Sachsen-Anhalt e.V. (DGSA) hat einen neuen Vorstand gewählt. Das Amt des Präsidenten wurde Privatdozent Dr. med. Ralf Lobmann übertragen. Der Kommissarische Direktor der Universitätsklinik für Endokrinologie und Stoffwechselkrankheiten Magdeburg ist seit der Gründung dieser Regionalgruppe der Deutschen Diabetesgesellschaft im Januar 2000 sehr engagiert in dieser Vereinigung tätig. Die Vorstandswahl fand am 22. März 2006 in Magdeburg statt. Die DGSA setzt sich vorrangig für eine nachhaltige Erhöhung der Qualität der Versorgung von Patienten mit einem Diabetes mellitus in Sachsen-Anhalt ein. Dies wird erreicht durch die Förderung von Maßnahmen zur Verbesserung der Krankenversorgung, der Fortbildung, Forschung und Wissenschaft auf dem Gebiet des Diabetes mellitus. Der Satzungszweck wird insbesondere verwirklicht durch die Veranstaltung gemeinsamer Fachtagungen, die Förderung klinischer und praktischer ärztlicher und nichtärztlicher Tätigkeiten einschließlich der Patientenschulung und sozialmedizinischer Aufgaben sowie die ärztliche und nichtärztliche Fortbildung und Förderung der regionalen wissenschaftlichen Kooperation auf dem Gebiet der Diabetologie. Der Verein versteht sich als regionaler Ansprechpartner von Behörden und Institutionen einschließlich der Standesorganisationen, der Kassenärztlichen Vereinigung sowie der betroffenen Verbände. Ziele, Aktivitäten und Maßnahmen der Deutschen Diabetesgesellschaft sollen auf Landesebene unterstützt und den regionalen Besonderheiten angepasst werden. Neben der Ausrichtung von Fortbildungsveranstaltungen wird jährlich ein überregional beachtetes Symposium durch die DGSA ausgerichtet.

Zur Person: Privatdozent Dr. med. Ralf Lobmann (38) hat von 1988 bis 1994 an der Johannes-Gutenberg Universität in Mainz Humanmedizin studiert. Bereits in seiner Promotion beschäftigte er sich mit den speziellen gesundheitlichen Langzeitfolgen bei Diabetes mellitus und dem diabetischen Fußsyndrom. Nach seiner Approbation im Jahr 1996 nahm Dr. Lobmann hier in Magdeburg die Tätigkeit als Assistenzarzt in der Klinik für Endokrinologie und Stoffwechselkrankheiten auf. 2001 beendete er seine Facharztausbildung für Innere Medizin und wurde im selben Jahr Oberarzt. Nach Erlangen der Schwerpunktbezeichnung Endokrinologie (der so genannten "Lehre von den Hormonen") und der Habilitation wurde er zum leitenden Oberarzt 2004 ernannt. Als Diabetologe ist PD Dr. Lobmann für die Deutsche Diabetesgesellschaft und in deren Arbeitskreisen tätig. Derzeit leitet er kommissarisch die Universitätsklinik für Endokrinologie und Stoffwechselkrankheiten Magdeburg. Ein Schwerpunkt seiner klinischen Arbeit liegt u.a. in der Behandlung von Spätkomplikationen beim Diabetes.

uniprotokolle > Nachrichten > Wahl zum Präsidenten der Diabetesgesellschaft Sachsen-Anhalt: PD Dr. Ralf Lobmann
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/115435/">Wahl zum Präsidenten der Diabetesgesellschaft Sachsen-Anhalt: PD Dr. Ralf Lobmann </a>