Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 21. November 2019 

Gegen Zahnschmerzen bei Fußball-Freunden

16.05.2006 - (idw) Private Universität Witten/Herdecke gGmbH

Die "WM-Zahnklinik" der Uni Witten/Herdecke ist auf Fußballfans vorbereitet Die Welt zu Gast bei Freunden - so lautet das Motto der Fußball-Weltmeisterschaft. Was aber, wenn die Freunde aus aller Welt ausgerechnet in der Fremde Zahnschmerzen bekommen? Dann könnte sie ihr Weg in die freundliche "WM-Zahnklinik" der Universität Witten/Herdecke führen. Für die Zeit der Spiele im Dortmunder Westfalenstadion ab dem 10. Juni will die Fakultät für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde rund um die Uhr - vor allem während der Abendstunden und an den Wochenenden - unbürokratische Notfallbehandlungen leisten.

"Unsere langjährigen Erfahrungen im Bereich des zahnärztlichen Notdienstes zeigen, dass Patienten, die sich nur kurz in einer Region aufhalten, bei Bedarf Schwierigkeiten haben, eine adäquate medizinische oder zahnmedizinische Versorgung zu finden", so Professor Axel Zöllner, Leiter der Zahnklinik der Universität Witten/Herdecke. Erst recht bei diesem Großereignis will auch die Wittener Uni-Zahnklinik mit Rat und Tat bereitstehen. Normalerweise läuft der Notdienst in der Nacht und am Wochenende mit reduzierter Kapazität. Für die rund vier Wochen wird die Personalstärke erhöht. Die Organisation des Projekts WM-Zahnklinik liegt maßgeblich in den Händen von Studierenden der Zahnmedizin, unterstützt vom Studium fundamentale. Zum Team gehört auch Ina Wüstefeld: "Um auf die Notfallversorgungsmöglichkeiten allgemein, aber natürlich auch auf unser Behandlungsangebot in Witten aufmerksam zu machen, werden wir an den Spieltagen in Dortmund präsent sein", sagt die Studentin des 8. Semesters, die übrigens lange Zeit selbst aktiv Fußball gespielt hat.

In einem "Dento-Infomobil" wollen Studierende entsprechende Adressen und Informationen zur Universität bereithalten. Alle in- und ausländischen Schmerzpatienten, die in der Uni-Zahnklinik Hilfe suchen, werden diese auch bekommen - ganz gleich, ob sie für diesen Notfall auch einen passenden Versicherungsschutz parat haben. Ina Wüstefeld: "Mit einem Augenzwinkern formuliert, gilt die Sprachregelung, dass im Zweifel die Vorlage der Eintrittskarte statt eines Versicherungsnachweises genügt." Ab dem 5. Juni ist das Infotelefon der Wittener WM-Zahnklinik (02302/926601) geschaltet. Für Auskünfte und auch Dolmetscher-Tätigkeiten während der Behandlungen werden Studierende aus mehreren Ländern bereitstehen. Infos im Internet unter: www.worldcup-dentalcare.com oder www.wm-zahnklinik.de.

Kontakt:
Prof. Dr. Axel Zöllner (Sekretariat): 02302/926-668, t.karaus@uni-wh.de
cand. med. dent. Ina Wüstefeld; ina.wuestefeld@uni-wh.de
Weitere Informationen: http://www.worldcup-dentalcare.com - "WM-Zahnklinik" der Uni Witten/Herdecke http://www.wm-zahnklinik.de - "WM-Zahnklinik" der Uni Witten/Herdecke
uniprotokolle > Nachrichten > Gegen Zahnschmerzen bei Fußball-Freunden
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/118044/">Gegen Zahnschmerzen bei Fußball-Freunden </a>