Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 29. Januar 2020 

Kommunikation beim Planen, Steuern und Entwickeln

16.05.2006 - (idw) Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen

Podiumsdiskussion an der RWTH Aachen Univ.-Prof. Dr.-Ing. Klaus Selle vom Lehrstuhl für Planungstheorie und Stadtentwicklung der RWTH Aachen hat Praktiker und Wissenschaftler aus den Bereichen Stadt- und Regionalentwicklung zu einer Tagung eingeladen. Diese findet am Freitag, 19. Mai 2006, unter dem Titel "Beredte Sprachlosigkeit? Kommunikation beim Planen, Steuern und Entwickeln" statt. Ziel der Tagung ist es, künftig die Kommunikation zwischen Bürgern sowie Stadt- und Regionalplanern zu verbessern. Bürgerbeteiligungen an Planungsverfahren stoßen häufig auf Vorbehalte, organisatorische Hemmnisse und Unwillen. Die Teilnehmer der Tagung erfahren anhand von Praxisbeispielen, wie bürgernahe Kommunikation zum Erfolg führen kann, welche Voraussetzungen geschaffen und Hindernisse überwunden werden müssen.
Die Deutsche Forschungsgemeinschaft fördert die Tagung.

Zum Abschluss der Veranstaltung diskutiert Gisela Nacken, Dezernentin für Planung und Umwelt der Stadt Aachen, mit Prof. Dr. Michael Koch, Leiter des Instituts für Städtebau und Quartiersentwicklung der HafenCity Universität Hamburg, und Brigitte Scholz, Projektleiterin der IBA Fürst-Pückler-Land. Die Podiumsdiskussion beginnt um 18.15 Uhr in Raum SG 318, Seminargebäude, Wüllnerstraße, in Aachen.

Das Programm ist im Internet unter www.pt.rwth-aachen.de/tagung06 abrufbar.

i.A. Angelika Hamacher
Weitere Informationen: http://www.pt.rwth-aachen.de/tagung06
uniprotokolle > Nachrichten > Kommunikation beim Planen, Steuern und Entwickeln
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/118045/">Kommunikation beim Planen, Steuern und Entwickeln </a>