Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 18. November 2019 

Was Knochen aus dem Leben eines Menschen "erzählen" können

16.05.2006 - (idw) Georg-August-Universität Göttingen

Das Zoologische Museum der Universität Göttingen lädt aus Anlass des Internationalen Museumstages am Sonntag, 21. Mai 2006, zu einem Besichtigungs- und Veranstaltungsprogramm ein. Von 10 bis 17 Uhr haben die Besucher Gelegenheit, nicht nur die Ausstellung mit präparierten Vögeln, Insekten, Säugetieren und Reptilien aus aller Welt zu besichtigen: Im Museum an der Berliner Straße zeigt die Anthropologin Dr. Kerstin Kreutz, was Knochenfunde aus dem Leben eines Menschen "erzählen" können. Zudem wird es spezielle Aktionen für Kinder geben. Der Eintritt ist frei. Pressemitteilung
Göttingen, 16. Mai 2006 / Nr. 152/2006

Was Knochen aus dem Leben eines Menschen "erzählen" können
Zoologisches Museum: Veranstaltungsprogramm zum Internationalen Museumstag

(pug) Das Zoologische Museum der Universität Göttingen lädt aus Anlass des Internationalen Museumstages am Sonntag, 21. Mai 2006, zu einem Besichtigungs- und Veranstaltungsprogramm ein. Von 10 bis 17 Uhr haben die Besucher Gelegenheit, nicht nur die Ausstellung mit präparierten Vögeln, Insekten, Säugetieren und Reptilien aus aller Welt zu besichtigen: Im Museum an der Berliner Straße zeigt die Anthropologin Dr. Kerstin Kreutz, was Knochenfunde aus dem Leben eines Menschen "erzählen" können. Zudem wird es spezielle Aktionen für Kinder geben. Der Eintritt ist frei.

Unter der Überschrift "Knochengeflüster" berichtet Dr. Kreutz über die Arbeit des von ihr geleiteten Instituts für Forensische Anthropologie in Wettenberg. Ein Kadaver oder Knochenteile werden gefunden: Handelt es sich um ein Tier oder einen Menschen? Starb dieser eines natürlichen Todes oder liegt ein Tötungsdelikt vor? Als "stumme Zeugen" spiegeln Knochen mit ihren Wachstumsmustern und pathologischen Veränderungen das Leben einer Person nachweisbar wider. Giftige Stoffe bleiben auch lange nach dem Tod gespeichert und können auf ein Verbrechen hinweisen. Dr. Kreutz ist als Gutachterin und Sachverständige tätig. Die international anerkannte Expertin war mehrfach in der amerikanischen Serie "Medical Detectives" zu sehen. Ihr Vortrag beginnt um 14 Uhr.

An Kinder ab sechs Jahren richtet sich die Malaktion "Schmetterlingszeit", die um 11 Uhr startet. Alles Wissenswerte über den 17 Meter langen "Göttinger Wal" erfahren große und kleine Besucher des Zoologischen Museums in den "Walgeschichten". Beginn ist hier um 12.30 Uhr. Wer sich einmal genauer mit Tierskeletten beschäftigen möchte, hat dazu um 15.30 Uhr Gelegenheit. Das Angebot wendet sich an Kinder ab acht Jahren.

Kontaktadresse:
Christiane Krebs
Georg-August-Universität Göttingen
Biologische Fakultät - Zoologisches Museum
Berliner Straße 28, 37073 Göttingen
Telefon (0551) 39-5517, Fax (0551) 39-5579
e-mail: ckrebs@gwdg.de
Internet: http://www.gwdg.de/~sekzoomo/Kopf.htm

uniprotokolle > Nachrichten > Was Knochen aus dem Leben eines Menschen "erzählen" können
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/118065/">Was Knochen aus dem Leben eines Menschen "erzählen" können </a>