Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 1. Juni 2020 

"Us and Them: A Neurophysiological Perspective on Intersubjective Relations"

17.01.2003 - (idw) Kulturwissenschaftliches Institut

Ein Vortrag von Prof. Dr. Vittorio Gallese (Università di Parma, Italien)
am 20.01.03, 18:00 Uhr c.t.,
im Kulturwissenschaftlichen Institut, Goethestr. 31, 45128 Essen

In nur wenigen Forschungsdisziplinen erscheint der Begriff der Interdiziplinarität treffender angebracht als bei der wissenschaftlichen Untersuchung des menschlichen Bewußtseins. Sowohl Neurobiologen als auch Philosophen, Psychologen und Mediziner beschäftigen sich eingehend mit der Frage, wie äußere Einflüsse in die innere Welt des Denkens und Fühlens eines Menschen Zugang finden: Warum können wir manchmal das Verhalten einer anderen Person vorhersagen? Wie lässt sich "Mit-Gefühl" erklären und die Tatsache, dass wir gelegentlich den Eindruck haben, fremde Gedanken lesen zu können?

Vittorio Gallese und seine Kollegen von der Universität Parma erklären diese Phänomene mit den sogenannten "Spiegelneuronen". Diese befinden sich in zwei Hirnregionen und werden bei der Ausübung bestimmter Handlungen aktiviert. Dies geschieht ebenfalls, wenn eine andere Person bei diesen Bewegungen beobachtet wird. "Spiegelneuronen" lassen demnach auch Rückschlüsse auf das Lernen durch Nachahmung zu. Zudem liefern sie für die Entwicklung der Sprache einen Erklärungsansatz, da eine der betreffenden Hirnregionen - das Broca-Zentrum - das motorische Sprachzentrum ist.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.kwi-nrw.de oder unter der Telefonnummer 0201/7204-0.
uniprotokolle > Nachrichten > "Us and Them: A Neurophysiological Perspective on Intersubjective Relations"

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/11840/">"Us and Them: A Neurophysiological Perspective on Intersubjective Relations" </a>