Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 21. November 2019 

1. Thüringentag "Medien und Ethik"

06.07.2006 - (idw) Universität Erfurt

Experten diskutieren am 15. Juli über "Sport, Medien und Ethik" Ein Thüringentag "Medien und Ethik" findet erstmals am 15. Juli 2006 in Erfurt statt. Im MDR-Landesfunkhaus und an der Katholisch-Theologischen Fakultät diskutieren Experten auch aus aktuellen Anlass der Fußball-WM das Thema "Sport, Medien und Ethik".

"Medien brauchen Ethik. Sowohl wegen der dramatischen Effekte, die sie für einzelne haben können, als auch wegen ihrer Bedeutung für das, was eine Gesellschaft als Realität weiß oder glaubt", so Prof. Dr. Josef Römelt, Moraltheologe von der Universität Erfurt und einer der Initiatoren des ersten Thüringentages, der in Kooperation mit der Theologischen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität veranstaltet wird. Der Thüringentag "Medien und Ethik" soll künftig einmal jährlich Medienschaffende, Medienwissenschaftler, Medienpädagogen, Ausbilder von Journalisten, Menschen, über die in Medien berichtet wird, und Ethiker zusammenführen, um gemeinsam darüber zu reden, was ethische Qualität in den Medien bedeuten kann und wie man sich in Konfliktfällen entscheidet.

Das erste Treffen am 15. Juli soll dabei die Wirkung der Medien auf den Sport näher untersuchen. Gibt es eine Ethik des Sportjournalismus? Sind einzelne Sportler regelrecht Opfer von Medienberichterstattungen? Wieso erlangen manche Sportarten und manche Sportler durch die Medien große Publizität, während andere außen vor bleiben? Welche Rolle spielen Geldgeber, die sportlichen Erfolg als Werbeträger nutzen? Was ist, wenn die Geldgeber direkt auf Journalisten Einfluss nehmen? Wie wird über Doping im Sport aufgeklärt? Wie geht man mit Sportlern, die gedopt waren in den Medien um? Gab es Unterschiede zwischen der DDR und der BRD? Dies sind einige der brandaktuellen Fragen, die an diesem Tag diskutiert werden sollen.

In einer Runde mit Gunda Niemann-Stirnemann, weiteren Sportlern und Pater Prof. Dr. Bernhard Maier wird ab 9.30 Uhr über "Sport - Medien - Sportlerexistenzen" diskutiert. Von 10.45 Uhr bis 12.30 Uhr steht im MDR-Landesfunkhaus das Thema "Doping" im Mittelpunkt. Der Sportmediziner Prof. Dr. Holger Gabriel und der Sportjournalist Gerald Müller sprechen dazu, die anschließende Diskussionsrunde moderiert Prof. Römelt. Nach dem Mittag geht es in der Katholisch-Theologischen Fakultät am Dom weiter. Dr. Volker Lilienthal von epd-Medien wird eine Rückschau auf Werbeskandale in den Medien geben. Auch auf die Fußball-WM soll zurückgeblickt werden.
Interessenten sind herzlich eingeladen mit zu diskutieren. Um Anmeldung wird gebeten E-Mail: mar.klaus@uni-jena.de

Weitere Informationen/Kontakt:
Prof. Dr. Martin Leiner 03641-941141
Weitere Informationen: http://www.uni-erfurt.de/presse/veranstaltungen/kalender/2006_07_15.pdf
uniprotokolle > Nachrichten > 1. Thüringentag "Medien und Ethik"
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/120993/">1. Thüringentag "Medien und Ethik" </a>