Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 13. November 2019 

Neues Studienprogramm Mechatronik-plus an der Hochschule Offenburg

07.07.2006 - (idw) Hochschule Offenburg, Hochschule für Technik, Wirtschaft und Medien

Zum kommenden Wintersemester 2006/07 richten die Hochschule Offenburg und die Pädagogische Hochschule Freiburg ein seit langem erwartetes Studienangebot ein. Das Bachelor-/Master-Studienprogramm "Mechatronik-plus" verknüpft nicht nur attraktive ingenieurwissenschaftliche Fachgebiete aus den beiden Fakultäten Elektrotechnik und Informationstechnik sowie Maschinenbau und Verfahrenstechnik, sondern bezieht darüber hinaus die Ausbildung im Bereich der Berufspädagogik und der Fachdidaktik durch die PH Freiburg ein. Damit eröffnet das Studienprogramm seinen künftigen Absolventinnen und Absolventen entweder den Weg in die Industrie oder in das höhere Lehramt an Gewerblichen Schulen. Dort ist derzeit der Bedarf an praxisnah ausgebildeten Lehrerinnen und Lehrern für Technische Gymnasien, für Berufskollegs, für Berufsfachschulen und für Berufsschulen nicht zu befriedigen.
Die Mechatronik ist ein interdisziplinäres Gebiet der Ingenieurwissenschaften. Bereits aus dem Namen geht hervor, dass solche Systeme mechanische und elektronische Komponenten unter Einbeziehung der Informatik verknüpfen, um hiermit intelligente Systeme zu entwickeln. Beispiele hierfür intelligente Fertigungsstraßen, Roboter, aber auch jedes moderne Fahrzeug - was beispielsweise am verbrauchsminimierten Fahrzeug "Schluckspecht" der Hochschule erfolgreich demonstriert wurde.
Der 7-semestrige Bachelor-Studiengang Mechatronik-plus basiert auf dem bereits seit zwei Jahren angebotenen Bachelor-Studiengang Mechatronik. Bereits im Grundstudium werden Vorlesungen durch die PH Freiburg angeboten; das halbjährige Praxissemester in der Industrie wird ergänzt um eine 6-wöchige Praxisphase an Gewerblichen Schulen. Diese Erfahrungen geben den Studentinnen und Studenten am Ende des Bachelor-Studiums die unschätzbare Möglichkeit, sich ganz bewusst für einen beruflichen Lebensweg entweder als Ingenieur in der Industrie oder im Lehramt zu entscheiden. Im Falle der Verfolgung des Ausbildungsziels Lehramt schließt sich danach der 3-semestrige Master-Studiengang "Berufliche Bildung in Mechatronik" an.

Die beiden Hochschulen sind Vorreiter in der Entwicklung derartiger Studienprogramme. Das Studienprogramm Elektrotechnik/Informationstechnik-plus wurde als bundesweit erstes Studienprogramm seiner Art im letzten Jahr akkreditiert. Nicht zuletzt deshalb genehmigte das Wissenschaftsministerium kurzfristig die Einrichtung des neuen Studienprogramms Mechatronik-plus.

Bewerbungen sind noch möglich bis zum 15. Juli. Sollten dann nicht alle Studienplätze vergeben sein, so ist auch eine spätere Bewerbung und Zulassung möglich. Weitere Auskünfte, Info-Material und Bewerbungsformulare können im Internet angefordert werden unter www.fh-offenburg.de oder auch telefonisch unter 0781/205-0.

Marketing und Kommunikation: Andrea Scheeff
Kontakt: andrea.scheeff@fh-offenburg.de Tel. 0781 / 205-169 Fax 0781 205-142

Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik, Prof. Dr. Werner Reich
Kontakt: reich@fh-offenburg.de Tel. 0781 / 205-183 Fax 0781 / 205-139
Weitere Informationen: http://www.fh-offenburg.de
uniprotokolle > Nachrichten > Neues Studienprogramm Mechatronik-plus an der Hochschule Offenburg
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/121037/">Neues Studienprogramm Mechatronik-plus an der Hochschule Offenburg </a>