Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 14. November 2019 

Gütesiegel für das Brustzentrum im Klinikum rechts der Isar

07.07.2006 - (idw) Klinikum rechts der Isar und Fakultät für Medizin der Technischen Universität München

Als erstes Zentrum in München erhält im Juli 2006 das interdisziplinäre Brustzentrum des Klinikums rechts der Isar der Technischen Universität München (TUM) die offizielle Zertifizierung durch die Deutsche Krebsgesellschaft und die Deutsche Gesellschaft für Senologie. Fachübergreifend - zum Wohl der Patientin

"Als zertifiziertes Brustzentrum", so die Sprecherin des Zentrums, Prof. Marion Kiechle, "können wir unseren Patientinnen eine noch bessere und umfassendere Betreuung anbieten." Zertifiziertes Brustzentrum darf sich eine Einrichtung nur dann nennen, wenn sie strenge Qualitätskriterien erfüllt. Dazu zählen beispielsweise: regelmäßige Tumorkonferenzen in einem fachübergreifenden Team, die Behandlung von mindestens 150 Brustkrebsneuerkrankungen pro Jahr und der Nachweis, dass bei mindestens 50% der operierten Frauen die Brust erhalten werden kann. Erfüllt ein Zentrum diese Auflagen, kann die Patientin sicher sein, dass sie von erfahrenen Ärzten nach dem aktuellen Therapiestandard behandelt wird und eine fachübergreifende Betreuung erhält. Studien haben eindeutig gezeigt, dass eine interdisziplinäre Therapieentscheidung das Überleben bei Brustkrebs verbessert.

Kriterien übererfüllt

Das Interdisziplinäre Brustzentrum im Klinikum rechts der Isar erfüllt diese Kriterien nicht nur, es übertrifft sie in den meisten Fällen. So behandeln Prof. Marion Kiechle, Direktorin der Frauenklinik im Klinikum rechts der Isar, und ihr Team jährlich über 350 neu an Brustkrebs erkrankte Frauen und können bei drei Viertel der Operationen die Brust der Patienten erhalten. Hinzu kommt, dass die am Brustzentrum beteiligte Abteilung für Mammadiagnostik als Referenzzentrum des Bayerischen Mammographiescreenings über eine vorbildliche Ausstattung verfügt und so der Brustkrebs im Brustzentrum Rechts der Isar besonders früh erkannt werden kann.

Vorteil durch Forschung

Inzwischen gibt es in Deutschland über 130 zertifizierte Brustzentren. Was ist das Besondere am Brustzentrum im Klinikum rechts der Isar? "Eine unserer Stärken ist die enge Verknüpfung von Therapie und Forschung", hebt Prof. Marion Kiechle hervor. "Als Universitätsklinik sind wir kontinuierlich an der Erforschung und Weiterentwicklung neuer Therapien beteiligt. Wir können nahezu allen Patientinnen - falls gewünscht - eine Teilnahme an Studien ermöglichen." So haben die Frauen früher als anderswo die Chance von neuen Therapien zu profitieren. Bereits jetzt gehören im Brustzentrum neue Verfahren zur Routine, die es noch an keiner anderen Klinik gibt. Dazu zählt beispielsweise die tumorbiologische Untersuchung des Tumors, der so genannte uPA/PAI-1 Test, der Auskunft darüber gibt, welche Chemotherapie bei welcher Frau anschlägt. Dadurch kann vielen Patientinnen eine unnötige Therapie und deren Nebenwirkungen erspart werden. "In Deutschland erkrankt derzeit etwa jede zehnte Frau an Brustkrebs, täglich sterben 48 Frauen daran", fasst Prof. Marion Kiechle zusammen. "Unser Ziel ist es durch Prävention, interdisziplinäre Therapien und mithilfe intensiver Forschung die Überlebenschance und die Lebensqualität von Brustkrebspatientinnen zu verbessern. Die Zertifizierung ist ein weiterer Schritt auf diesem Weg."

---

Einladung

Wir laden Fachkollegen und interessierte Journalisten ganz herzlich ein zu der Vorstellung des 1. Zertifizierten Interdisziplinären Brustzentrums im Klinikum rechts der Isar der TU München. Das Programm der Veranstaltung und diese Meldung finden Sie auf der Webseite des Klinikums rechts der Isar (siehe unten).

Datum: Mittwoch, 12.07.2006
Zeit: 18.00 - 20.30 Uhr
Ort: Hörsaal D

Weitere Informationen

Falls Sie weitere Informationen, ein Interview oder Fotos benötigen, wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Klinikums rechts der Isar: Dr. Fabienne Hübener, Tel.: 089 4140 2046, E-Mail: huebener@chir.med.tu-muenchen.de oder direkt an das Sekretariat von Prof. Marion Kiechle: Annette Maier, Tel.: 089 4140 2420, E-Mail: direktion.frauenklinik@lrz.tum.de.

Weitere Informationen: http://www.med.tu-muenchen.de/de/veranstaltungen/index.php?we_objectID=447&we_objectTID=235 -- Programm der Veranstaltung http://www.med.tu-muenchen.de/index.php?we_objectID=488&we_objectTID=219 --- Pressemeldung im Internet des Klinikums rechts der Isar http://www.med.tum.de/ --- Webseite des Klinikums rechts der Isar
uniprotokolle > Nachrichten > Gütesiegel für das Brustzentrum im Klinikum rechts der Isar
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/121084/">Gütesiegel für das Brustzentrum im Klinikum rechts der Isar </a>