Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 9. Dezember 2019 

2. Chinesisch-Deutsche Sommerschule der Meereswissenschaften erfolgreich beendet

21.08.2006 - (idw) Leibniz-Institut für Meereswissenschaften, Kiel

Die Freude bei den 21 Studentinnen und Studenten aus China und Deutschland war groß, als sie am vergangenen Freitag während einer Feierstunde am Leibniz-Institut für Meereswissenschaften (IFM-GEOMAR) ihre Zertifikate überreicht bekamen. Zwei Wochen lang hatten sie an der Universität Bremen und am IFM-GEOMAR in Kiel Kurse zum Thema "Einfluss des Globalen Wandels auf den küstennahen und offenen Ozean" besucht. Die Sommerschule, die im vergangenen Jahr erstmals in Qingdao, China stattfand, ist Teil einer Kooperation zwischen den Universitäten Bremen und Kiel, dem IFM-GEOMAR und der Ocean University of China in Qingdao. "Ziel sind gemeinsame Masterstudiengänge und Doktorandenprogramme im Bereich der Meereswissenschaften", sagt Prof. Karin Lochte vom IFM-GEOMAR. "Dazu bedarf es allerdings noch einiger Vorarbeiten, damit die Studienleistungen gegenseitig anerkannt werden können." Der erste Austausch von chinesischen und deutschen Studenten zwischen den beteiligten Einrichtungen wird zum Wintersemester 2006/07 stattfinden.
"Die Sommerschule ist ein wichtiger Meilenstein auf diesem Weg, und wir freuen uns über das große Interesse und Engagement auf Seiten der Studenten und der Dozenten", so Prof. Herzig, Direktor des IFM-GEOMAR während der Feierstunde. Im Namen der Studenten bedankte sich Bin Liu für die herzliche Aufnahme und Gastfreundschaft, aber auch die Möglichkeit, einen Einblick in die aktuellen Fragestellungen der Meereswissenschaften zu gewinnen.
Bei der feierlichen Übergabe der Zertifikate durch Frau Dr. Renxia Chen, Vertreterin für Bildungswesen der Botschaft der VR China in Berlin, waren auch Repräsentanten des BMBF, der Universität Bremen und der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel vertreten.
2007 wird die Sommerschule erneut in Deutschland stattfinden, 2008 dann in Qingdao, wenn dort die olympischen Segelwettbewerbe abgehalten werden, worauf sich segelsportbegeisterte Studentinnen und Studenten heute schon ganz besonders freuen.
Gefördert wird die Chinesisch-Deutsche Sommerschule vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), dem Ministry of Education der VR China sowie den Ländern Bremen und Schleswig-Holstein.

Kontakt:
Dr. Stefan Sommer, Tel.: 0431-600-2119, ssommer@ifm-geomar.de
Dr. Andreas Villwock (Öffentlichkeitsarbeit), 0431-600-2802, avillwock@ifm-geomar.de
Weitere Informationen: http://www.ifm-geomar.de - Leibniz-Institut für Meereswissenschaften (IFM-GEOMAR) http://www.ifm-geomar.de/index.php?id=3113 - Homepage der Sommerschule
uniprotokolle > Nachrichten > 2. Chinesisch-Deutsche Sommerschule der Meereswissenschaften erfolgreich beendet
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/122795/">2. Chinesisch-Deutsche Sommerschule der Meereswissenschaften erfolgreich beendet </a>