Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 13. November 2019 

Auszeichnung für Göttinger Materialphysiker Herbert C. Freyhardt

23.08.2006 - (idw) Georg-August-Universität Göttingen

Prof. Dr. Herbert C. Freyhardt vom Institut für Materialphysik der Universität Göttingen wird für seine langjährigen Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Supraleiter ausgezeichnet: Der Council on Superconductivity im Institute of Electrical and Electronic Engineers (IEEE) würdigt mit dieser Auszeichnung Prof. Freyhardts innovative Beiträge auf dem Gebiet neuer, supraleitender Werkstoffe und deren Anwendungen in der Energietechnik sowie sein breitgefächtertes Engagement in der Organisation internationaler Konferenzen und Workshops. Der IEEE-Award wird im Rahmen der diesjährigen "Applied Superconductivity Conference" am 28. August 2006 in Seattle (USA) übergeben. Die Auszeichnung ist mit einem Preisgeld von 5.000 Dollar verbunden. Pressemitteilung
Göttingen, 23. August 2006 / Nr. 272/2006

Auszeichnung für Göttinger Materialphysiker Herbert C. Freyhardt
IEEE-Award für langjährige Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Supraleiter

(pug) Prof. Dr. Herbert C. Freyhardt vom Institut für Materialphysik der Universität Göttingen wird für seine langjährigen Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Supraleiter ausgezeichnet: Der Council on Superconductivity im Institute of Electrical and Electronic Engineers (IEEE) würdigt mit dieser Auszeichnung Prof. Freyhardts innovative Beiträge auf dem Gebiet neuer, supraleitender Werkstoffe und deren Anwendungen in der Energietechnik sowie sein breitgefächtertes Engagement in der Organisation internationaler Konferenzen und Workshops. Der IEEE-Award wird im Rahmen der diesjährigen "Applied Superconductivity Conference" am 28. August 2006 in Seattle (USA) übergeben. Die Auszeichnung ist mit einem Preisgeld von 5.000 Dollar verbunden.

Dem IEEE als weltweiter Berufsverband gehören Ingenieure aus den Bereichen Elektrotechnik und Informatik an. Das Institute of Electrical and Electronic Engineers veranstaltet Fachtagungen, gibt verschiedene Fachzeitschriften heraus und bildet Gremien für die Normung von Technik, Hardware und Software. Mit seinen Awards ehrt der Council on Superconductivity jährlich Wissenschaftler, die sich über viele Jahre durch herausragende Leistungen in dem Fachgebiet der angewandten Supraleitungsforschung und -entwicklung ausgewiesen haben.

Prof. Freyhardt lehrt und forscht nach einer Tätigkeit in den USA seit 1973 an der Universität Georg-August-Universität und ist zudem Geschäftsführer des Zentrums für Funktionswerkstoffe gGmbH Göttingen, das an der Schnittstelle von Grundlagenforschung und Anwendungen an der Entwicklung neuer Werkstofftechnologien arbeitet. Dazu gehören unter anderem Hochtemperatursupraleiter (HTSL) als dünne Filme oder kompakte Formbauteile. Der Göttinger Wissenschaftler forscht zu HTSL-Anwendungen, etwa zum Bau von Hochstromkabeln, Energiespeichern oder Strombegrenzern, sowie zu Dünnfilmtechnologien von Oxiden, magnetischen Materialien und zu selbstordnenden Nanostrukturen. Für das US-Department of Energy ist Prof. Freyhardt in seinem Fachgebiet seit einigen Jahren gutachterlich tätig.

Kontaktadresse:
Prof. Dr. Herbert C. Freyhardt
Georg-August-Universität Göttingen
Fakultät für Physik
Institut für Materialphysik
Friedrich-Hund-Platz 1, 37073 Göttingen
Telefon (0551) 39-4492, Fax (0551) 39-5000
e-mail: hfreyha@gwdg.de
Internet: http://www.gwdg.de/~upmp/neu/Arbeitsgruppen/Freyhardt

uniprotokolle > Nachrichten > Auszeichnung für Göttinger Materialphysiker Herbert C. Freyhardt
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/122895/">Auszeichnung für Göttinger Materialphysiker Herbert C. Freyhardt </a>