Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 13. Dezember 2019 

Sprachliche Förderung in der Kita

23.08.2006 - (idw) Deutsches Jugendinstitut e.V.

Wie viel Sprache steckt in Musik, Bewegung, Naturwissenschaften und Medien?

Autorinnen: Karin Jampert, Kerstin Leuckefeld, Anne Zehnbauer, Petra Best Sprachliche Förderung im Elementarbereich ist nach wie vor ein Thema, das höchste bildungspolitische Priorität genießt - ist man sich doch einig, dass die sprachliche Kompetenz eine entscheidende Voraussetzung für den Bildungserfolg eines Kindes darstellt.
Die Autorinnen vom Deutschen Jugendinstitut in München stellen hier mit ihrem Grundlagenkonzept Möglichkeiten vor, wie Kinder vom Eintritt in den Kindergarten bis hin zum Übergang in die Grundschule systematisch sprachlich begleitet und gefördert werden können.
"Wie kommt das Kind zur Sprache?" "Was muss ein Kind im Spracherwerb leisten?" Die hier versammelten Beiträge richten zunächst den Blick auf die Bereiche Kognition und Sprache, die sozial-kommunikative Funktion von Sprache und die sprachliche Struktur. Sie zeigen das Spektrum sprachlicher Aspekte auf, wie sich Sprachförderung in den Bereichen Musik, Bewegung, Naturwissenschaften und Medienarbeit realisieren lässt und auch welchen Stellenwert die einzelnen Bereiche in den Bildungsplänen der einzelnen Bundesländer haben.
Parallel zur kindlichen Entwicklung beschreiben die Autorinnen die elementarpädagogischen Vorgehensweisen in den jeweiligen Billdungsbereichen und geben so ein Werkzeug an die Hand, wie die Verknüpfung mit Sprache und Sprachförderung bislang in die Praxis umgesetzt und wissenschaftlich erforscht wurde.

verlag das netz, 2006 / ISBN 3-937785-55-8 / 12,90 ¤

uniprotokolle > Nachrichten > Sprachliche Förderung in der Kita
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/122899/">Sprachliche Förderung in der Kita </a>