Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 10. Dezember 2019 

Einmalig an einer deutschen Universität: Bachelor-Studiengang Media Production

23.08.2006 - (idw) Technische Universität Chemnitz

Vom Digitaldruck bis zur gedruckten Elektronik
Einmalig an einer deutschen Universität: Bachelor-Studiengang Media Production

Im kommenden Wintersemester startet an der TU Chemnitz der Bachelor-Studiengang Media Production, der in seiner Form einzigartig ist in der deutschen Universitätslandschaft. Aufnahmevoraussetzungen für diesen sechssemestrigen Studiengang sind in der Regel die allgemeine Hochschulreife sowie Englischkenntnisse auf Abiturniveau. Der Studiengang ist interdisziplinär aufgebaut: Im technischen Teil, der etwa 60 Prozent des Studiums ausmacht, besuchen die Studierenden Lehrveranstaltungen mit dem Schwerpunkt Print- und Medientechnik sowie in den Bereichen Mathematik, Naturwissenschaften, Maschinenbau, Informatik und Elektrotechnik. Im nichttechnischen Teil wird neben den Grundlagen in den Wirtschaftswissenschaften besonderer Wert auf geisteswissenschaftliche Fächer gelegt. Hierzu zählen unter anderem Medienkommunikation, Englische Sprach- und Kulturwissenschaft, Germanistik und Technikkommunikation. Das Studium ist stark praxisorientiert. Durch Projektarbeiten, Praktika und eine enge Verknüpfung mit der Industrie werden die Studierenden auf ihren Einsatz nach dem Studium vorbereitet.

"Die Berufsaussichten für Absolventen print- und medienorientierter Studiengänge sind auch künftig sehr gut, vor allem da Deutschland von je her ein starker Standort der Druck- und Medienindustrie ist", schätzt Prof. Dr. Arved Hübler, Leiter des Instituts für Print- und Medientechnik der TU Chemnitz, ein. Die Medienbranche erziele sowohl international als auch national hohe Wachstumsraten. Potentielle Arbeitgeber für Absolventen des Bachelor-Studienganges Media Production sind große Technologieunternehmen, wie Druckmaschinenhersteller und Elektronikfirmen, ebenso Medien- und Verlagshäuser, aber auch eine Vielzahl anderer Unternehmen. Nach dem Studium können die Studenten an der TU Chemnitz im anschließenden Masterstudiengang Media Management oder in anderen geeigneten Masterstudiengängen innerhalb von zwei Jahren ihren Master of Science erreichen. Dieser Abschluss berechtigt auch zur Promotion.

Das für den neuen BA-Studiengang verantwortliche Institut für Print- und Medientechnik der TU Chemnitz (pmTUC) ist eines der führenden Institute im Bereich Print- und Medientechnik in Deutschland. Hier arbeiten heute etwa 50 Mitarbeiter. Jedes Semester nutzen 200 bis 300 Studenten das umfangreiche Lehrangebot des Institutes, welches von der konventionellen Drucktechnik über die Medientechnik bis hin zu neuesten Forschungsergebnissen am pmTUC und in der Industrie alles abdeckt. Eine Reihe von Absolventen finden in der Forschung des Instituts als Doktoranden interessante wissenschaftliche Herausforderungen in den Forschungsbereichen Druckereitechnik, Digitaldruck, Farbe und Dokumente sowie auf dem Gebiet der gedruckten Elektronik. Dem pmTUC sind insbesondere auf diesem Gebiet international beachtete Erfolge gelungen. So wurde 2005 der weltweit erste auf Folie gedruckte elektronische Chip vorgestellt.

Wer Fragen zu diesem Studiengang hat, kann sich an die Zentrale Studienberatung der TU Chemnitz, Straße der Nationen 62, 09107 Chemnitz, Telefon (03 71) 53 1 - 55 555 , E-Mail studienberatung@tu-chemnitz.de wenden. Ausführliche Informationen zum Institut und zum Studiengang Media Production: http://www.tu-chemnitz.de/pm.
Weitere Informationen: http://www.tu-chemnitz.de/pm - Ausführliche Informationen zum Institut und zum Studiengang Media Production
uniprotokolle > Nachrichten > Einmalig an einer deutschen Universität: Bachelor-Studiengang Media Production
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/122904/">Einmalig an einer deutschen Universität: Bachelor-Studiengang Media Production </a>