Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 21. November 2019 

Kurt-Beyer-Preis 2002 wird verliehen

28.01.2003 - (idw) Technische Universität Dresden

Bereits zum 7. Mal wird an der TU Dresden der Kurt-Beyer-Preis für herausragende Abschlussarbeiten verliehen. Den mit 5000 Euro dotierten und von der HOCHTIEF AG gestifteten Preis erhalten in diesem Jahr ein Promovend und ein Diplomandenteam.

Dr. Michael Beer, Fakultät Bauingenieurwesen, befasste sich in seiner Dissertation mit "Fuzziness und Fuzzy-Zufälligkeit bei der Sicherheitsbeurteilung von Tragwerken". Er beschrieb erstmals, wie "Unschärfe", also beispielsweise Informationsdefizite oder menschliche Fehler bei der Berechnung und Sicherheitsbeurteilung von Tragwerken, zu berücksichtigen sind.

Ein vierköpfiges Team aus Landschaftsarchitekten und Architekten, Fakultät Architektur, verfasste die Diplomarbeit "Neuland Nochten, Entwicklungsstudie zum Braunkohletagebau Nochten". Die Preisjury hob die besondere Professionalität der Arbeit hervor.

Der Preis wird überreicht von Andreas Schlage, Vorsitzender der Geschäftsleitung der HOCHTIEF Construction AG, Niederlassung Sachsen.

Termin: Donnerstag, 30. Januar, 15 Uhr, Großer Senatssaal, Mommsenstraße 13


Informationen für Journalisten:
Hannelore Büst, Telefon 0351 463-37068
uniprotokolle > Nachrichten > Kurt-Beyer-Preis 2002 wird verliehen

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/12291/">Kurt-Beyer-Preis 2002 wird verliehen </a>