Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 21. November 2019 

Generalsekretär der SPD informierte sich über FH Lausitz und ihr Forschungspotenzial

24.08.2006 - (idw) Fachhochschule Lausitz

Der Generalsekretär der SPD, Hubertus Heil, machte am 23. August 2006 auf Einladung des Bürgermeisterkandidaten, Andreas Fredrich, Station in Senftenberg und besuchte in Begleitung der Regionalgeschäftsführerin Oberspreewald-Lausitz und Elbe-Elster der SPD, Kerstin Weide, unter anderem die Fachhochschule Lausitz.

Begrüßt wurden die Gäste von dem Kanzler der Hochschule, Volker Schiffer, dem Prodekan des Fachbereiches Bio-, Chemie- und Verfahrenstechnik, Prof. Dr. Klaus-Peter Stahmann, und dem Leiter des Dezernates Bau- und Liegenschaften, Allgemeine Verwaltung, Ulrich Przybilla.

Diese gaben im Rahmen eines Campusrundganges, der vom Hauptgebäude über das Medienzentrum "Konrad Zuse" zum Neubau des Laborgebäudes für die Biotechnologie und in das Laborgebäudes des Fachbereiches Bio-, Chemie- und Verfahrenstechnik führte, Erläuterungen zur Entwicklung der modernen Hochschule.

Im Mittelpunkt des Gespräches mit dem SPD-Generalsekretär und den weiteren Gästen standen neben der Umsetzung des Bologna-Prozesses die baulichen Entwicklung sowie Erfolge der Hochschule auf dem Gebiet der Forschung und bei der Einwerbung von Drittmitteln.

Bei einem Laborbesuch informierte der Wissenschaftliche Mitarbeiter des Regionalen Wachstumskerns BioResponse, Dr. Joerg Michel, über die anwendungsorientierte Forschung im Bereich der Automatisierung der medizinischen Diagnostik von Autoimmunerkrankungen.

uniprotokolle > Nachrichten > Generalsekretär der SPD informierte sich über FH Lausitz und ihr Forschungspotenzial
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/122922/">Generalsekretär der SPD informierte sich über FH Lausitz und ihr Forschungspotenzial </a>