Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 18. Januar 2020 

MSD-Stipendium für Lübecker Ärztin

13.10.2006 - (idw) Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UK S-H)

Die diesjährige MSD-Stipendiatin im Forschungsbereich Arteriosklerose/Hypertonie ist Dr. Henrike Liptau, Medizinische Klinik II am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Lübeck. Ihr wurde das mit 10.000 Euro dotierte Stipendium für das Projekt "Ex-vivo Gentherapie: Osteopontin-Knockdown in Knochenmarkstammzellen der Maus als ein neuer therapeutischer Ansatz bei Arteriosklerose" zugesprochen. Ziel des Projektes ist es, eine neuartige Gentherapie der Arteriosklerose zu etablieren. Dabei soll untersucht werden, ob das Fortschreiten von Gefäßveränderungen bereits im Frühstadium aufgehalten und die Entstehung und das Fortschreiten der Arteriosklerose vermindert werden kann. Es könnte dann eine neue Behandlungsmöglichkeit für Menschen mit Arteriosklerose entwickelt werden.
Weitere Informationen: http://Für weitere Informationen steht zur Verfügung: http://Dr. Henrike Liptau, Medizinische Klinik II, Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Lübeck http://Tel.: 0451 / 500-1473
uniprotokolle > Nachrichten > MSD-Stipendium für Lübecker Ärztin
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/125708/">MSD-Stipendium für Lübecker Ärztin </a>