Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 21. November 2019 

Studium generale startet mit Ringvorlesung

13.10.2006 - (idw) Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

Die öffentliche Vortragsreihe der HTWK Leipzig beschäftigt sich in diesem Semester mit dem Thema Rechtsextremismus. Obwohl immer wieder als Marginalie bezeichnet und unter Kontrolle geglaubt, verbreiten sich Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit dennoch weiter in unserer Gesellschaft. Die öffentliche Ringvorlesung im Studium generale an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) befasst sich deshalb in diesem Semester mit dem Thema "Die Welt zu Gast bei Wem? Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Migration in Sachsen, Deutschland und Europa". Prof. Hans-Ulrich Niemitz, Studium generale, und Studenten sowie Professoren des Fachbereiches Sozialwesen ist es gelungen, Experten aus den verschiedensten Disziplinen zu finden, die die Fragen und Problemfelder im Bereich Rechtsextremismus, Migration und Fremdenfeindlichkeit aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchten. In Vorträgen und Podiumsdiskussionen werden deshalb Themen wie "Medien und Rechtsextremismus" oder "Symbolische Gewalt: Begegnungen zwischen Einheimischen und Migranten" angesprochen.

Die Auftaktveranstaltung findet am Mittwoch, den 18. Oktober 2006, von 15.30 bis 17 Uhr im Hörsaal Li 110 im Lipsiusbau, Karl-Liebknecht-Straße 145, statt. Das Thema der ersten Veranstaltung lautet "Die neue alltägliche Ungleichheit". Als Referenten sind Eiko Kühnert von der Fachstelle Extremismus und Gewaltprävention der Stadt Leipzig sowie Friedemann Affolderbach vom Mobilen Beratungsteam Sachsen zu Gast. Im Anschluss an die Vorträge ist eine Zusammenfassung durch die Moderatorin Brigitte Moritz geplant. Studenten, Professoren und Referenten laden hierzu alle Interessierten herzlich ein.

Die Ringvorlesung im Studium generale "Die Welt zu Gast bei Wem? Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Migration in Sachsen, Deutschland und Europa" findet in der Zeit vom 18. Oktober 2006 bis zum 31. Januar 2007 immer mittwochs von 15.30 bis 17 Uhr im Hörsaal Li 110, Lipsiusbau, Karl-Liebknecht-Straße 145, statt. Pressevertreter und die interessierte Öffentlichkeit sind immer willkommen.

Nähere Informationen zur Ringvorlesung:
Prof. Dr. phil. Hans-Ulrich Niemitz, Studium generale
Telefon: 0341/3076-6219, Mail: niemitz@r.htwk-leipzig.de
Weitere Informationen: http://www.htwk-leipzig.de
uniprotokolle > Nachrichten > Studium generale startet mit Ringvorlesung
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/125713/">Studium generale startet mit Ringvorlesung </a>