Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 29. März 2020 

Fälschungen und Irrtümer der Wissenschaft

16.10.2006 - (idw) Friedrich-Schiller-Universität Jena

Studium Generale der Friedrich-Schiller-Universität Jena startet am 18. Oktober Jena (16.10.06) Konrad Kujaus Hitler-Tagebücher sind als Fälschungen weltberühmt geworden. Bekannt geworden - als Negativbeispiel - ist auch der südkoreanische Klonforscher Woo Suk Hwang, der Studien über seine Stammzellforschung gefälscht hat.

Sind die beiden spektakuläre Ausnahmen oder nimmt ihre Zahl zu? Und woran liegt es, wenn Wissenschaftler zu Fälschern werden? Mit diesem Themenkreis beschäftigt sich in diesem Semester das Studium Generale der Friedrich-Schiller-Universität Jena. "Wahrheit - Irrtum - Fälschung: Wege und Irrwege der Wissenschaft" steht im Mittelpunkt der Vorlesungen, zu denen die Öffentlichkeit herzlich eingeladen ist. Sie finden 14-täglich jeweils mittwochs um 17.15 Uhr in der Aula des Universitätshauptgebäudes (Fürstengraben 1) statt.

Ein Biologe, ein Mathematiker, ein Mediziner, ein Physiker, ein Jurist und ein Theologe werden sich zu Wort melden, um einen allgemeinverständlichen Einblick in ausgewählte Aspekte der Thematik zu geben. Den Auftakt macht am 18. Oktober der Mathematiker Prof. Dr. Gerd Wechsung. Er thematisiert "die Quadratur des Kreises". Im Alltag vergleicht man damit schier unlösbare Aufgaben. Was es mit dieser aus der Mathematik stammenden Redeweise auf sich hat, erläutert Wechsung in einer auch für Nicht-Mathematiker verständlichen Weise.

uniprotokolle > Nachrichten > Fälschungen und Irrtümer der Wissenschaft
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/125775/">Fälschungen und Irrtümer der Wissenschaft </a>