Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 29. März 2020 

Universität Erlangen-Nürnberg: Lebensräume in der Tiefsee

16.10.2006 - (idw) Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Die Kalkskelette von Muscheln, Schnecken oder Korallen sind wichtige und oftmals artenreiche Lebensräume am Meeresgrund - bewohnt unter anderem durch eine Vielzahl bohrender Organismen, die in diesen Hartsubstraten Schutz oder Nahrung finden. Sie sind viele Jahrhunderte oder sogar Jahrtausende alt und sowohl in warmen, tropischen Gewässern als auch in den kalten Nordmeeren zu finden. Diese faszinierenden und zugleich äußerst empfindlichen Ökosysteme unter Wasser und deren fossile Überlieferung stehen im Mittelpunkt einer Tagung, die vom 29. Oktober bis 3. November 2006 an der Universität Erlangen-Nürnberg stattfindet. Zum 5. Internationalen Bioerosions-Workshop, der vom Institut für Paläontologie organisiert wird, haben Biologen, Paläontologen und Geologen aus zwölf Ländern ihre Teilnahme zugesagt. Die Veranstaltung wird gefördert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). Auf der Tagung werden die Forscher die vielfältigen biologisch gesteuerten Erosionsprozesse unter die Lupe nehmen, denen diese Lebensräume ausgesetzt sind, und die uns in Form von Spurenfossilien auch aus geologischer Vorzeit überliefert sind. Ausführliche Informationen zum Workshop gibt es im Internet unter http://www.pal.uni-erlangen.de/index.php?id=541

Weitere Informationen für die Medien:

Max Wisshak
Tel.: 09131/85-24784
max.wisshak@pal.uni-erlangen.de

uniprotokolle > Nachrichten > Universität Erlangen-Nürnberg: Lebensräume in der Tiefsee
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/125786/">Universität Erlangen-Nürnberg: Lebensräume in der Tiefsee </a>