Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 5. Dezember 2019 

Otto-Klung-Weberbank-Preis 2006: Pressegespräch am 27. Oktober um 11 Uhr / Preisverleihung um 17 Uhr

19.10.2006 - (idw) Freie Universität Berlin

Der renommierte, mit 50.000 Euro dotierte Otto-Klung-Weberbank-Preis wird am 27. Oktober in Berlin an Prof. Dr. Ingo Krossing verliehen. Damit werden die herausragenden Leistungen des Freiburger Chemikers im Bereich der Grundlagenforschung gewürdigt. Die Fördergesellschaft der Weberbank gGmbH und die Otto-Klung-Stiftung an der Freien Universität Berlin laden Journalisten herzlich zu einem Pressegespräch am Freitag, dem 27. Oktober 2006, um 11.00 Uhr, ein. Die öffentliche Preisverleihung findet um 17.00 Uhr statt. Der diesjährige Otto-Klung-Weberbank-Preis für Chemie geht an den 1968 geborenen Prof. Dr. Ingo Krossing von der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Auf Vorschlag der Auswahlkommission am Institut für Chemie und Biochemie der Freien Universität Berlin entschieden sich die Otto-Klung-Stiftung und die Fördergesellschaft der Weberbank für den Professor am Freiburger Institut für anorganische und analytische Chemie. Sie würdigen damit Krossings "herausragende Leistungen bei Synthese und Anwendung neuartiger, sehr schwach koordinierender Anionen". Anionen sind negativ geladene Teilchen und als solche zentraler Bestandteil von Batterien und Katalysatoren. Die Wirkungsweise der von Ingo Krossing neu entwickelten Anionen kann man wohl am besten in Analogie zur Teflon-Beschichtung beschreiben.

Wird etwa eine Pfanne mit Teflon beschichtet, bleibt fast nichts mehr an ihr haften. Die neuen Anionen sind chemisch betrachtet mit einer Oberfläche aus Teflon versehen worden, mit dem oben beschriebenen Effekt, zudem sind sie temperaturstabil und reaktionsträge. Die Kombination dieser Eigenschaften verbunden mit der Tatsache, dass sie leicht auch in großen Mengen verfügbar sind, hat zu einer Vielzahl von Anwendungen dieser Anionen geführt - sowohl in der Grundlagenforschung als auch für technikrelevante Probleme. Die Arbeit des jungen Professors zeigt damit, dass Forschung und Anwendung Hand in Hand gehen.

Im Pressegespräch wird der Preisträger im Detail auf die Entwicklung seiner Forschung und deren künftige Anwendungen eingehen. Weitere Diskussionspunkte sind Deutschland als Forschungsstandort und die Innovationsfähigkeit der deutschen Wirtschaft.

Der Otto-Klung-Weberbank-Preis ist der höchste deutsche Preis auf rein privater Finanzierungsgrundlage, der an jüngere Wissenschaftler in Deutschland vergeben wird. Doch er gilt nicht nur wegen der Höhe des Preisgeldes als einer der begehrtesten und erfolgreichsten Auszeichnungen hier zu Lande. Immerhin ging er bereits an fünf spätere Nobelpreisträger, unter ihnen der Chemiker Prof. Dr. Hartmut Michel. Hochkarätige Kommissionen an der Freien Universität Berlin wählen alljährlich die Preisträger aus. Der Otto-Klung-Weberbank-Preis steht in diesem Jahr unter der Schirmherrschaft des Bundesministers der Finanzen, Peer Steinbrück.

PRESSEGESPRÄCH:
Termin: Freitag, 27. Oktober 2006, 11.00 Uhr
Ort: Weberbank, Landecker Straße 2, 14199 Berlin
Teilnehmer: Neben dem diesjährigen Preisträger Prof. Dr. Ingo Krossing werden Herr Prof. Hans-Ulrich Reißig, Vorsitzender der ständigen Kommission für die Preisvergabe im Bereich Chemie der Freien Universität Berlin, Kurt Hammer, Otto-Klung-Stiftung, sowie der Vorstand der Weberbank vertreten sein.

Wir bitten Journalisten freundlich, sich per E-Mail für das Pressegespräch anzumelden: berlin@rubach-pr.de.

PREISVERLEIHUNG:
Die feierliche, öffentliche Preisverleihung des Otto-Klung-Weberbank-Preises findet am Freitag, dem 27. Oktober 2006, um 17.00 Uhr im Harnack-Haus, Ihnestraße 16-20, in Berlin-Dahlem statt. Prof. Dr. Dr. Stock, Präsident der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, wird den Festvortrag halten.


WEITERE INFORMATIONEN ZUM OTTO-KLUNG-WEBERBANK-PREIS:
http://www.otto-klung-weberbank-preis.de

ANSPRECHPARTNER:
- Jutta Rubach & Partner, Marketing-Kommunikation und Networking, Telefon: 030 / 826 62 05, Mobil: 0172 / 392 13 10, E-Mail: berlin@rubach-pr.de
- Robert Heiduck, Fördergesellschaft der Weberbank gGmbH, Telefon: 030 / 89798-388. Mobil: 0175 / 978 03 24, E-Mail: robert.heiduck@weberbank.de

uniprotokolle > Nachrichten > Otto-Klung-Weberbank-Preis 2006: Pressegespräch am 27. Oktober um 11 Uhr / Preisverleihung um 17 Uhr
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/126060/">Otto-Klung-Weberbank-Preis 2006: Pressegespräch am 27. Oktober um 11 Uhr / Preisverleihung um 17 Uhr </a>