Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 30. Mai 2020 

Wandel im ärztlichen Selbstverständnis?

24.10.2006 - (idw) Universitätsklinikum Heidelberg

Professor Dr. Jörg-Dietrich Hoppe, Präsident der Bundesärztekammer, spricht am 27. Oktober 2006 im Universitätsklinikum Heidelberg über Konsequenzen des Ärztestreiks Der Ärztestreik ist vorbei, der neue Tarifvertrag für Ärzte wird schrittweise in den kommenden Monaten an den Universitätskliniken umgesetzt. Doch hat der Streik mehr bewirkt als eine Aufbesserung der Gehälter?

Über ein neues Selbstverständnis der Ärzte spricht Professor Dr. Jörg-Dietrich Hoppe, Präsident der Bundesärztekammer, anlässlich des 14. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Psychosomatische Medizin und ärztliche Psychotherapie (DGPM) am 27. Oktober um 17 Uhr im Hörsaal der Medizinischen Universitätsklinik Heidelberg, Im Neuenheimer Feld 410, in seinem Vortrag: "Der Ärztestreik: Eine Episode oder Beginn eines veränderten ärztlichen Selbstverständnisses?"

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Bei Rückfragen von Journalisten:
Dr. Annette Tuffs
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Universitätsklinikums Heidelberg
und der Medizinischen Fakultät der Universität Heidelberg
Im Neuenheimer Feld 672
69120 Heidelberg
Tel.: 06221 / 56 45 36
Fax: 06221 / 56 45 44
E-Mail: Annette_Tuffs@med.uni-heidelberg.de

Diese Pressemitteilung ist auch online verfügbar unter
http://www.klinikum.uni-heidelberg.de/presse

uniprotokolle > Nachrichten > Wandel im ärztlichen Selbstverständnis?
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/126346/">Wandel im ärztlichen Selbstverständnis? </a>