Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 21. November 2019 

25 Jahre unermüdlich für die Patienten im Einsatz

25.10.2006 - (idw) Universitätsklinikum Heidelberg

Jubiläumsfeier der Ökumenischen Krankenhaus-Hilfe des Universitätsklinikums Heidelberg am 31. Oktober / Presseeinladung Die "Lila Damen" der Ökumenischen Krankenhaus-Hilfe (ÖKH) des Universitätsklinikums Heidelberg feiern dieses Jahr ihr 25jähriges Jubiläum. Aus diesem Anlaß findet am 31. Oktober 2006 um 16 Uhr im Kommunikationszentrum des Deutschen Krebsforschungszentrums, Im Neuenheimer Feld 280, eine feierliche Veranstaltung statt.

Zu den Gastrednern, die Ihre Glückwünsche übermitteln wollen, gehören Gerhard Stratthaus, Finanzminister des Landes Baden-Württemberg, Dr. Joachim Gerner, Bürgermeister der Stadt Heidelberg, Gabrielle Trull, Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Evangelische Krankenhaus-Hilfe e.V., Abt Franziskus Heereman vom Stift Neuburg sowie Professor Dr. Eike Martin, Leitender Ärztlicher Direktor des Universitätsklinikums Heidelberg.

Journalisten sind herzlich zu der Jubiläumsfeier eingeladen!

Weitere Informationen zur Arbeit der ÖKH finden Sie im Internet unter:
www.klinikum.uni-heidelberg.de/lila-damen

Bei Rückfragen von Journalisten:
Dr. Annette Tuffs
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Universitätsklinikums Heidelberg
und der Medizinischen Fakultät der Universität Heidelberg
Im Neuenheimer Feld 672
69120 Heidelberg
Tel.: 06221 / 56 45 36
Fax: 06221 / 56 45 44
E-Mail: Annette_Tuffs@med.uni-heidelberg.de

Diese Pressemitteilung ist auch online verfügbar unter
http://www.klinikum.uni-heidelberg.de/presse
Weitere Informationen: http://www.klinikum.uni-heidelberg.de/lila-damen
uniprotokolle > Nachrichten > 25 Jahre unermüdlich für die Patienten im Einsatz
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/126464/">25 Jahre unermüdlich für die Patienten im Einsatz </a>