Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 23. Februar 2020 

Sicherstellung der Lehre in der Gießener Zahnklinik

26.10.2006 - (idw) Justus-Liebig-Universität Gießen

Gemeinsame Presserklärung der Universitätsklinikum Gießen und Marburg GmbH, der Justus-Liebig-Universität Gießen und des Fachbereichs Medizin der Universität Gießen

Unter Federführung des Dekans des Fachbereichs Medizin, Prof. Dr. Wolfgang Weidner, sowie unter Beteiligung des Kanzlers der Universität Gießen, Dr. Michael Breitbach, und des Vorsitzenden der Geschäftsführung der Universitätsklinikum Gießen und Marburg GmbH, Gerald Meder, sowie der beteiligten Sprecher der Zahnklinik fand heute ein ausführliches Gespräch statt, das in einer konstruktiven Atmosphäre geführt wurde.Es wurde übereinstimmend festgestellt, dass die Universitätsklinikum Gießen und Marburg GmbH den übernommenen Ist-Bestand der wissenschaftlichen Mitarbeiter der Zahnklinik nicht reduziert hat. Der in der Öffentlichkeit diskutierte Stellenabbau fand nicht statt. Die Diskussion ergab sich aus einer unterschiedlichen Auffassung des Ist-Bstands sowie der Anforderungen der Kapazitätsverordnung. Der Vorsitzende der Geschäftsführung der Universitätsklinikum Gießen und Marburg GmbH wies darauf hin, dass sich das Klinikum vertragskonform verhalten und sich die Stellenbesetzung nicht geändert hat.

Die Beteiligten sind übereingekommen, die Finanzierungsgrundlagen für den Betrieb der Gießener Zahnklinik in Forschung und Lehre unter der Prämisse, dass die Studierendenausbildung langfristig gesichert ist, zu klären. Dabei wird übereinstimmend festgestellt, dass entgegen der gegenwärtigen öffentlichen Diskussion keine Einschränkungen des Lehrbetriebes bestehen.

Zur kurzfristigen Verbesserung der Situation wurde beschlossen, den Ist-Bestand um eine Stelle zu erhöhen. Hierzu sollen die notwendigen Grundlagen in einer gemeinsamen zeitnahen weiteren Arbeitssitzung geklärt werden.

Als Ergebnis dieses Gesprächs sieht der Dekan derzeit keine Notwendigkeit, die Einberufung der Ständigen Kommission für Forschung und Lehre zu erbitten.

gez. Prof. Dr. Wolfgang Weidner
(Dekan des FB Medizin)

gez. Dr. Michael Breitbach
(Kanzler der JLU)

gez. Gerald Meder
(Vorsitzender der Geschäftsführung der
Universitätsklinikum Gießen und Marburg GmbH)

uniprotokolle > Nachrichten > Sicherstellung der Lehre in der Gießener Zahnklinik
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/126583/">Sicherstellung der Lehre in der Gießener Zahnklinik </a>