Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 23. Februar 2020 

PatientenLeitlinie zur NVL KHK zur Kommentierung freigegeben

27.10.2006 - (idw) Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin

Mediziner befassen sich schon lange mit der Frage: Was ist eine möglichst optimale medizinische Versorgung und was gehört eigentlich alles dazu? Um diese Fragen für vor allem chronische Erkrankungen beantworten zu können, arbeiten Experten verschiedener medizinischer Fachgesellschaften an der Erstellung von Leitlinien. Natürlich finden diese "Versorgungsstandards" auch Interessenten außerhalb ärztlicher Kreise - die Patienten. Das Problem ist jedoch, dass ärztliche Leitlinien vorrangig für die Zielgruppe Ärzte gemacht und dadurch für Patienten oft unverständlich sind. Abhilfe können da speziell an ärztlichen Leitlinien orientierte PatientenLeitlinien schaffen, die unter Beteiligung von Patientenvertretern erstellt werden. In Zusammenarbeit mit Vertretern der Selbsthilfe-Initiative HFI e.V. - Kreislauf und Stoffwechsel, des Forum für chronisch Kranke und behinderte Menschen im PARITÄTISCHEN und der Deutschen Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfegruppen e.V. wurde eine PatientenLeitlinie zur Nationalen VersorgungsLeitlinie chronische koronare Herzkrankheit (KHK) erstellt. Sie "übersetzt" nicht nur die Empfehlungen der vornehmlich an Ärzte gerichteten Nationalen VersorgungsLeitlinie in eine patientenfreundliche Sprache, sondern bietet darüber hinaus auch Hintergrundinformationen, Unterstützungs- und Informationsangebote, Erklärungen und viele Tipps zum Umgang mit der chronischen koronaren Herzkrankheit sowie Anregungen für das Arzt-Patienten-Gespräch.

Die Konsultationsfassung dieser PatientenLeitlinie steht im Zeitraum vom 26. Oktober 2006 bis zum 31. Dezember 2006 unter der Internetadresse http://www.versorgungsleitlinien.de/patienten/pl_khk zur öffentlichen Kommentierung zur Verfügung. Wir laden betroffene Patienten, Patientenorganisationen und Angehörige medizinischer Berufsgruppen dazu ein, dieses Angebot wahrzunehmen. Auf der genannten Internetseite finden Interessierte einen Link zu einem Kontaktformular, mit dessen Hilfe die Kommentierung erfolgen kann. Es besteht aber auch die Möglichkeit, die Kommentare auf telefonischem Weg: Telefon: 030 - 4005 2501 oder per Email an nvl@azq.de einzusenden.

Hintergrund:
PatientenLeitlinien sind ein Bestandteil des Programms für Nationale VersorgungsLeitlinien. Dieses Programm steht unter der Trägerschaft von Bundesärztekammer, Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften und der Kassenärztlichen Bundesvereinigung. Die Organisation und Koordination des Programms erfolgt durch das Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin. Zu ausgewählten Krankheitsbildern arbeiten Experten verschiedener Fachgesellschaften und Patientenvertreter zusammen, um im Rahmen der strukturierten Versorgung chronisch kranker Menschen die angemessene und evidenzbasierte ärztliche Versorgung darzustellen.
Weitere Informationen: http://www.versorgungsleitlinien.de - Hintergrund, Methodik und Ergebnisse im Programm für Nationale VersorgungsLeitlinien
uniprotokolle > Nachrichten > PatientenLeitlinie zur NVL KHK zur Kommentierung freigegeben
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/126591/">PatientenLeitlinie zur NVL KHK zur Kommentierung freigegeben </a>