Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 13. Dezember 2019 

Öffentliche Ringvorlesung der Universität Trier: Einstimmung auf die Konstantin-Ausstellung: "Constantin: der Begin

27.10.2006 - (idw) Universität Trier

Steht die Regierungszeit von Kaiser Constantin in Trier im 4. Jh. nach Christus für den Beginn einer neuen Epoche? Nicht nur diese Frage wird in der Öffentlichen Ringvorlesung der Universität Trier im kommenden Wintersemester 2006/2007 aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachtet. "Constantin: Der Beginn einer neuen Ära?" lautet daher das Thema der Vortragsreihe. In acht Vorträgen befassen sich Experten aus den Fächern Alte Geschichte, Archäologie, Literaturwissenschaft und Kunstgeschichte mit dem römischen Kaiser Konstantin. Start der Vortragsreihe ist am 15. November 2006. Nachfolgend ein Überblick über das gesamte Programm:

" 'Felicitas temporum'. Überlegungen zur Deutung der Deckenmalereien aus dem römischen Haus unter dem Trierer Dom" heißt das Thema des Vortrages den Prof. Dr. Winfried Weber (Direktor des bischöflichen Museums in Trier), am 15. November 2006 zum Start der Vortragsreihe halten wird. Am 29. November 2006 spricht der Althistoriker Prof. Dr. Heinz Heinen (Trier) zum Thema "Der Sieg des Kreuzes. Von der Kreuzesvision Konstantins zur Entdeckung des Kreuzes". Dieser Vortrag ist zugleich die Abschiedsvorlesung von Prof. Dr. Heinz Heinen, der seinen Ruhestand antreten wird.

"Konstantins Stadt. Byzanz/Konstantinopel/Istambul mit den Augen des Westens gesehen" heißt der Vortrag des Trierer Romanisten Prof. Dr. Johannes Kramer am 13. Dezember 2006. Prof. Dr. Dr. Klaus Rosen (Bonn) spricht am 20. Dezember 2006 über "Kaiser Constantin und das Konzil von Arles 314".

Die Vortragsreihe geht weiter am 10. Januar 2007 mit Prof. Dr. Gerhard Michael Ambrosi (Volkswirtschaftslehre, Trier) zum Thema: "Vom karolingischen zum konstantinischen Europa". Dr. Martin Raspe (Rom) spricht am 17. Januar 2007 über "Berninis Konstantin". "Constantins Kirchenbauten. Tradition und Neuerung in der kaiserlichen Baupolitik" ist
Titel des Vortrags von Prof. Dr. Hugo Brandenburg (Rom) am 31. Januar 2007.

Zum Abschluss der Vortragsreihe spricht am 14. Januar 2007 Prof. Dr. Martin Hose (München) zum Thema "Eine neue Ära? Literatur im Zeitalter Konstantins".

Der Klassische Archäologe Prof. Dr. Markus Trunk hat die Öffentliche Ringvorlesung für das Wintersemester 2006/2007 organisiert. Die Titel werden wöchentlich bekannt gegeben. Alle Vorträge finden jeweils mittwochs von 18:00 bis 20:00 Uhr in Hörsaal 1 der Universität Trier auf Campus I statt.

uniprotokolle > Nachrichten > Öffentliche Ringvorlesung der Universität Trier: Einstimmung auf die Konstantin-Ausstellung: "Constantin: der Begin
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/126602/">Öffentliche Ringvorlesung der Universität Trier: Einstimmung auf die Konstantin-Ausstellung: "Constantin: der Begin </a>