Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 10. Dezember 2019 

EINLADUNG

27.10.2006 - (idw) Eberhard Karls Universität Tübingen

EINLADUNG
Ausstellungseröffnung "Zwischen Schwarz und Rot. Druckgraphische Mappenwerke und Malerbücher des Informel"

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Ausstellung "Zwischen Schwarz und Rot. Druckgraphische Mappenwerke und Malerbücher des Informel" aus der Sammlung "Stiftung Kunst und Recht", Tübingen, wird am Freitag, dem 3. November um 19 Uhr eröffnet. Zu einer Pressevorbesichtigung lade ich Sie recht herzlich ein für

Freitag, den 3. November, 11 Uhr, Wandelhalle der Universitätsbibliothek Tübingen,
Wilhelmstraße 32 (Bonatzbau).

Die Leiterin der Graphischen Sammlung am Kunsthistorischen Institut, Dr. Anette Michels und Donata Bretschneider, Stifterin der Stiftung Kunst und Recht, Tübingen, werden Ihre Gesprächspartnerinnen sein.

Der Titel der Ausstellung, "Zwischen Schwarz und Rot", bezieht sich auf eines der frühesten Mappenwerke des deutschen Informel von Gerhard Hoehme aus dem Jahre 1959/60. Blätter aus diesem Werk bilden zugleich den Auftakt der Präsentation im Studiensaal der Graphischen Sammlung am Kunsthistorischen Institut, die von Malerbüchern in der Wandelhalle des Bonatzbaus der Universitätsbibliothek begleitet werden. Sämtliche Exponate stammen aus dem Besitz der im Jahre 2001 gegründeten "Stiftung Kunst und Recht", die von Donata Bretschneider ins Leben gerufen wurde.
Die Mappenwerke aus dem Besitz der Stiftung werden zum ersten Mal öffentlich präsentiert. Es sind künstlerische Werke von Emil Schumacher, Hans Hartung, Bernard Schultze, Hann Trier, André Masson, Camille Bryen und Gerhard Hoehme zu sehen. Damit ist die künstlerische Avantgarde der 1950er und 1960er Jahre vertreten, die eine gegenstandslose Malweise favorisierte und gleichzeitig auf geometrische Formen verzichtete. Der spontane Malakt unter Einbeziehung des Zufalls sind charakteristische Merkmale dieser Kunstrichtung.

Die Ausstellung ist zu sehen vom 3. November 2006 bis zum 15. Februar 2007 in der Graphischen Sammlung, Bonatzbau, Mittwochs von 11 bis 12 Uhr und von 14 bis 18 Uhr, Freitags von 15 bis 18 Uhr. Die Malerbücher sind vom 3. bis zum 30. November in der Wandelhalle des Bonatzbaus der Universitätsbibliothek ausgestellt, Montag bis Freitag 9 bis 18 Uhr.

Mit freundlichen Grüßen

(Michael Seifert)

Pressemitteilung

Tübingen, 27. Oktober 2006

EBERHARD KARLS UNIVERSITÄT TÜBINGEN
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit o Michael Seifert
Wilhelmstr. 5 o 72074 Tübingen
Tel.: 0 70 71 o 29 o 7 67 89 o Fax: 0 70 71 o 29 o 5566

Wir bitten um Zusendung von Belegexemplaren!

uniprotokolle > Nachrichten > EINLADUNG
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/126641/">EINLADUNG </a>